Welcher Tee hilft gegen Magenschmerzen?

Lesezeit 8 Minuten

Es leiden ausgesprochen viele Menschen unter Magenschmerzen, wobei diese die verschiedensten möglichen Ursachen haben können. Natürlich können Magenschmerzen als Teil einer Magen-Darm-Störung auftreten, doch sie können auch einzeln auftreten, wenn du zum Beispiel unter Stress leiden solltest. In diesem Fall hast du immer die Möglichkeit Teesorten zu nutzen, anstatt sofort auf Medikamente zurückzugreifen, die deinen Magen noch zusätzlich strapazieren können. Nachfolgend findest du einige Varianten, die dir dabei helfen können, deine Beschwerden zu lindern.

Wie entstehen Magenschmerzen?

Die Magenschmerzen können aus den verschiedensten Gründen auftrete. Zudem gibt es noch unterschiedliche Arten von Magenschmerzen unter denen du leiden kannst.

Zunächst einmal verwechseln viele Menschen Magenschmerzen mit Bauchschmerzen, weil sie nicht klar definieren können, wo die Schmerzen vorhanden sind. Dabei darf man bemerken, dass Magenschmerzen eigentlich immer im Oberbauch zu finden sind und meistens linksseitig oder mittig auftreten.

Mögliche Ursachen für Magenschmerzen sind:

Infektionen

Viren und Bakterien können in den Magen gelangen und sorgen dann für Magenschmerzen, die zudem noch häufig mit Übelkeit und Erbrechen verbunden sind.

Stress

Wenn du häufig unter Stress stehst, kann es sein, dass du einen nervösen Magen oder Reizmagen hast. Dabei werden die Verdauungsprozesse nicht mehr richtig ausgeführt, es kann zu Sodbrennen, Magenschmerzen, Völlegefühl und Übelkeit kommen.

Blähungen

Durch die Aufnahme von falschen Lebensmitteln, leiden viele Menschen unter Blähungen oder sogar einem richtigen Blähbauch, was zu Magenschmerzen führen kann.

Gastritis

Magenschmerzen können zum Beispiel durch eine Gastritis verursacht werden. Dabei handelt es sich um eine Entzündung der Magenschleimhaut. Diese Schicht kleidet den Magen von innen aus. Kommt es dazu, dass die Magensäure diese Schicht angreift, spricht man von einer Magenschleimhautentzündung.

Magenschmerzen können akut auftreten oder als Krämpfe wahrzunehmen sein, welche dein Wohlbehagen massiv beeinträchtigen können

Tee bei Magenschmerzen: 17 Sorten die helfen

Es gibt einige Teesorten, die du trinken kannst, um damit dafür zu sorgen, dass die Magenschmerzen verschwinden oder zumindest gelindert werden können.

welcher-tee-bei-magenschmerzen
Photo by NIKOLAY OSMACHKO from Pexels

1. Anis Tee

Dass Anis eine Heilpflanze ist, das ist in vielen Volksgruppen schon lange bekannt. Dabei besitzt der Anis Tee vor allem viele ätherische Öle, die sich gut verwenden lassen, wenn du unter Magenschmerzen leiden solltest. Du kannst den Tee einsetzen, wenn die Magenschmerzen noch von anderen Symptomen wie Übelkeit, Verdauungsschwierigkeiten oder Blähungen begleitet werden. Dafür musst du den Tee nur mit heißem Wasser übergießen und ihn für die Dauer von zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

2. Ashwagandha Tee

Ashwagandha Tee ist auch unter dem Namen Schlafbeere bekannt. Dieser Tee besitzt Inhaltsstoffe und Pflanzenstoffe, die deinem Körper dabei helfen freie Radikale zu entfernen. Allerdings solltest du den Genuss dieses Tees bei Magenschmerzen eher meiden, oder nur in geringer Dosis wahrnehmen, weil er sogar Magenschmerzen verursachen kann, wenn du ihn in zu hohen Mengen zu dir nimmst.

3. Brennnesseltee

Brennnesseltee wird aus der Brennnessel gewonnen, die man hier auf heimischen Wiesen immer wieder findet. In diesem Tee sind ungesättigte Fettsäuren, Eiweiß, Eisen, Gerbstoffe, Kalzium und Vitamin C zu finden. Wenn du diesen Tee trinkst, stärkst du zum einen dein Immunsystem und sorgst zum anderen dafür dass auch Magen-Darm-Beschwerden gelindert werden können. Am besten bereitest du den Tee zu, indem du ihn mit heißem Wasser übergießt und ihn zwischen zehn und fünfzehn Minuten ziehen lässt.

4. Fencheltee

Fencheltee gehört zu den beliebtesten Sorten in der Gruppe der Kräutertees. In ihm finden sich fettes Öl, Fenchon, und Cumarine wieder, die deinem Körper heilend helfen können. Den Fencheltee kannst du bei Magenschmerzen gut verwenden, denn er sorgt für eine Krampflösung in der Struktur von Magen und Darm. Zusätzlich ist er entzündungshemmend. Dafür übergießt du den Tee mit heißem Wasser und lässt ihn für zehn Minuten ziehen.

5. Grüntee

gruentee-bei-magenschmerzen
Photo by NipananLifestyle.com from Pexels

Grüner Tee besitzt Wirkstoffe, wie Fluorid, Carontine, Vitamin A, Vitamin B, Vitamin B2 und auch Gerbstoffe, die ihn ideal machen, damit du deine Magenschmerzen damit bekämpfen kannst. Zugleich kannst du damit die Schmerzen an sich lindern und den Magen-Darm Bereich beruhigen. Hierbei kommen vor allem die Gerbstoffe zum Tragen. Um ihn zu genießen, übergießt du den Grüntee nur mit heißem Wasser und lässt ihn für 1-2 Minuten ziehen.

6. Honeybush Tee

Honeybush Tee stammt eigentlich aus Südafrika und weist einen süßlichen Geschmack auf. In ihm findet man Pinitol und auch Koffein vor. Hinzu kommen Antioxidantien, Magnesium, Eisen, Zink und Mineralstoffe. Aufgrund dieser Inhaltsstoffe kannst du den Honeybush Tee gut verwenden, um dir Linderung bei Magenschmerzen zu verschaffen. Du musst den Tee nur mit heißem Wasser übergießen und für die Dauer von fünf bis sieben Minuten ziehen lassen.

7. Ingwertee

Sobald du dich dafür entscheidest den Ingwertee zu trinken, kannst du von vielen heilenden Eigenschaften profitieren. Denn in diesem Tee sind viele wertvolle Wirkstoffe enthalten, die deinen Körper unterstützen können. Hierzu zählen Vitamine, Scharfmacher wie Gingerole, Eisen, Kalium und ätherische Öle. Der Ingwertee hat den positiven Effekt, dass er entzündungshemmend und schmerzlindernd ist, weshalb du ihn gut verwenden kannst, wenn du unter Magenschmerzen leiden solltest. Im Idealfall übergießt du den Tee hierfür mit heißem Wasser und lässt ihn zwischen fünf und zehn Minuten ziehen.

8. Kamillentee

Kamillentee ist ein echter Alleskönner, was einfach an den Heilkräften der Kamille liegt. In diesem Tee kannst du die ätherischen Öle und Flavonoide zu deinen Gunsten nutzen, um deine Magenschmerzen lindern zu können. Denn Kamillentee wirkt entkrampfend, was bei Magen-Darm-Beschwerden eine große Rolle spielen kann. Möchtest du den Tee genießen, übergieße ihn nur mit kochendem Wasser und lasse ihn zwischen fünf und acht Minuten ziehen.

9. Kümmeltee

Kümmel kennt man als Gewürz, das gerne fettigen Speisen zugefügt wird, um die Verdauung zu entlasten. Denn Kümmel besitzt durch seine Inhaltsstoffe die Wirkung, die sich vor allem bei Magen-Darm Beschwerden und Magenschmerzen als lindernd erweist. Hierfür solltest du den Tee nur mit heißem Wasser übergießen und ihn zwischen zehn und fünfzehn Minuten ziehen lassen. 

10. Lavendeltee

lavendeltee-bei-magenschmerzen
Photo by Brigitte Tohm from Pexels

Lavendeltee gehört zu den Sorten, die viele Wirkstoffe besitzen, zu denen Flavonoide, Gerbstoffe, Bitterstoffe, ätherische Öle und Saponine gehören. Dieser Tee wirkt dementsprechend beruhigend, antibakteriell, krampflösend und entzündungshemmend, weshalb er sich gut verwenden lässt, sobald du unter Magenschmerzen leidest. Für den idealen Genuss solltest du den Lavendeltee mit heißem Wasser übergießen und zwischen acht und zehn Minuten lang ziehen lassen.

11. Löwenzahntee

Beim Löwenzahntee wirken sich vor allem die Bitterstoffe auf deinen Magen-Darm-Bereich positiv aus. Diese können zum einen krampfartige Bauchschmerzen und Magenschmerzen lindern, sowie die Verdauung anregen. Solltest du unter solchen Beschwerden leiden, wird empfohlen, den Tee erst mit kaltem Wasser zu mischen, beides gemeinsam aufkochen und für fünfzehn Minuten ziehen zu lassen.

12. Melissentee

Melissentee zeichnet sich dadurch aus, dass er bei Magenschmerzen und bei Verdauungsproblemen wirkungsvoll eingesetzt werden kann. Das liegt an den Flavonoiden, den Bitterstoffen, den ätherischen Ölen und der Rosmarinsäure, welche unter anderem in diesem Tee enthalten sind. Du musst den Melissentee dafür nur mit heißem Wasser übergießen und dann für zehn Minuten ziehen lassen, bevor du ihn trinkst.

13. Pestwurztee

Tatsächlich wurde die Pestwurz im Mittelalter gegen die Pest verwendet, wodurch sie dann ihren Namen erhalten hat. Die Pflanze hat anhand ihrer Inhaltsstoffe krampflösende, schmerzstillende, entzündungshemmende und beruhigende Wirkungen. Dementsprechend kannst du den Pestwurztee gut trinken, wenn du unter Magenschmerzen oder anderen Störungen im Magen-Darm-Bereich leiden solltest. Bereite den Tee zu, indem du ihn mit heißem Wasser übergießt und für etwa fünf Minuten ziehen lässt.

14. Pfefferminztee

Vielleicht trinkst du schon lange Pfefferminztee, dir war aber nie bewusst, dass dieser Tee sich positiv für Beschwerden wie Magenschmerzen, Magen-Darm Störungen oder den Reizdarm verwenden lässt. Das ist darin begründet, dass im Pfefferminztee Menthol, Flavonoide, Rosmarinsäure, Gerbstoffe und ätherische Öle enthalten sind. Um diese Wirkung nutzen zu können, übergieße den Tee einfach mit heißem Wasser und lasse ihn zwischen fünf bis zehn Minuten ziehen.

15. Salbeitee

salbeitee-bei-magenschmerzen
Photo by Emanuel Rosenzweig from Pexels

Salbeitee enthält viele Wirkstoffe, die sich vor allem bei Magen-Darm Beschwerden ideal einsetzen, lassen um diese lindern zu können. Zusätzlich ist Salbeitee noch krampflösend und kann Blähungen lindern. Er weist auch deshalb eine Eignung auf, weil er dabei helfen kann Bakterien und Viren zu bekämpfen. So kannst du den Salbeitee gut verwenden, wenn du unter Magenschmerzen leiden solltest. Für seine Zubereitung übergießt du den Tee nur mit heißem Wasser und lässt ihn am besten für zehn Minuten ziehen.

16. Schafgarbentee

Schafgarbe, aus welcher der Schafgarbentee hergestellt wird, lässt sich auf vielen Teilen der Welt wiederfinden zu denen auch Europa gehört. In dem Schafgarbentee findet man Gerbstoffe, Flavone, Eukalyptol, Azulen und Bitterstoffe wieder. Diese haben den Vorteil, dass sie sich als krampflösend, entzündungshemmend und antibakteriell erweisen. Durch den Genuss des Schafgarbentees kannst du Magenschmerzen lindern, deine Verdauung unterstützen und zugleich wird die Galle angeregt. Du musst den Tee nur mit kochendem Wasser übergießen und ihn zwischen zehn und fünfzehn Minuten ziehen lassen.

17. Schwarzer Tee

Schwarze Tee wird tatsächlich von vielen Menschen getrunken, die ihn wegen seines Geschmackes und Koffeingehaltes zu sich nehmen, ohne zu wissen, welche Wirkungen sie damit erzielen können. Denn dieser Tee enthält Wirkstoffe, die für deinen Körper von großem Nutzen sein können. Dazu zählen ätherische Öle, Gerbstoffe und Kalium sowie Magnesium. Solltest du unter Magenschmerzen oder anderen Verdauungsproblemen leiden, kannst du dir durch das Trinken des Schwarzen Tees Linderung verschaffen. Dafür übergießt du den schwarzen Tee einfach nur mit heißem Wasser und lässt ihn für drei Minuten ziehen.

Fazit

Solltest du unter Magenschmerzen leiden, hast du verschiedene Möglichkeiten um zu handeln. Wenn du etwas auf deine Gesundheit bedacht bist, sind in diesem Fall natürliche Mittel sicherlich besser, denn diese werden deinen Magen nicht noch zusätzlich belasten oder die Schmerzen unter Umständen gar noch verstärken. Genau für diesen Fall gibt es einige Teesorten, deren Genuss sich eignen wird um deine Schmerzen zu lindern. Der Vorteil hierbei ist, dass es so viele Sorten gibt, dass du sicherlich einige finden wirst die deinem persönlichen Geschmack entsprechen werden.

Weiterführende Links:

https://eatsmarter.de/blogs/ingo-froboese/magen-darm-hausmittel-die-10-besten-kraeuter-und-gewuerze

https://www.infomedizin.de/news/bericht/622-6-hausmittel-gegen-magenschmerzen/

https://www.netdoktor.de/symptome/magenschmerzen/

Titelbildquelle: Photo by Polina Zimmerman from Pexels

Hi, ich bin Denis. Initiator von Tea'n'Chill. Fitness-Fan, Querdenker und Problemlöser. Mit Tea'n'Chill versuche ich selber Gelassenheit zu lernen und zu lehren. Ich hoffe es hilft dir! :)

Schreibe einen Kommentar