Melissentee: Zubereitung, Wirkung & Mehr

Lesezeit 7 Minuten

Auf Melissentee haben schon Hildegard von Bingen, Plinius und Paracelsus geschworen, – doch was steckt hinter dem Tee aus den grünen Blättern? Wie bereitet man ihn richtig zu? Welche Wirkungen werden der Pflanze – meist Zitronenmelisse genannt – zugeschrieben? Wir liefern Dir hier gerne Fakten und Informationen rund um den Melissentee.

Was ist Melissentee?

Melissentee ist ein Aufgussgetränk, welches erfrischend und gesund ist. Das innerhalb weniger Minuten zubereitete Getränk wird heute zumeist aus den getrockneten Blättern der Zitronenmelisse hergestellt, die zu der Familie der Lippenblütler zählt und bis zu 90 cm hochwächst. Die Pflanze selber stammt aus dem östlichen Mittelmeerraum und wird bis zu 30 Jahre alt. Wegen der ausgleichenden Wirkung von Melissentee auf das Nervensystem beruhigt er die gereizten Nerven und fördert zudem die Konzentrationsfähigkeit.

Die Melisse wird auch Zitronenmelisse genannt, weil beim Zerreiben der Melissenblätter zwischen den Fingern ein intensiver zitronenartiger Geruch verströmt wird. Wilde Melisse wächst vor allen Dingen in Anatolien, Kaukasus, Iran, Irak und Pakistan vor, wird aber auch in zahlreichen anderen Ländern angebaut.

Melissentee Wirkung

Schon im Mittelalter hat man Melissentee vor allen Dingen bei Herzbeschwerden angewendet. Heute setzt man auf die nervenberuhigende Wirkung des Melissentee. Für die Verwendung als Tee werden die frisch gepflückten Blätter der Melisse getrocknet, um daraus Teezubereitungen zu fertigen.

Dem Trinken von Melissentee werden die folgenden positiven Eigenschaften zugesprochen:

  • Abbau von Ängstlichkeit
  • Besserung von Nervosität, Unruhe und Anspannung
  • Linderung nervöser Herzbeschwerden
  • Linderung von Magenschleimhautentzündung
  • Besserung bei Entzündung der Harnwege
  • Linderung Menstruationsbeschwerden
  • Minderung von Blähungen/Magenkrämpfe
  • Besserung von Abgespanntheit
  • Überwindung von Einschlafstörungen

Auch äußerlich wird Melissentee oder Teebeutel angewendet bei:

  • Lippenherpes
  • Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Nervenberuhigende Wirkung von Melissentee

Die nervenberuhigende Wirkung von Melissentee basiert auf den Inhaltsstoffen des Tees:

  • Flavonoide wie Isoquercitrin
  • Ätherisches Öl mit den Bestandteilen Citral, Linalool und Geraniol
  • Eugenolglykosid
  • Rosmarinsäure
  • Urolsäure

Die medizinische Wirksamkeit beruht vor allen Dingen auf den ätherischen Ölen, die bei der innerlichen Anwendungen durch das Trinken von Melissentee eine Reihe von Wirkungen im Körper auslösen kann: Vor allen Dingen werden überreizte Nerven beruhigt, was dazu führt, dass man besser einschlafen kann.

Auch die glatte Muskulatur im Magen-Darm-Trakt wird durch Melissentee beruhigt, was bei Sorgen wie Blähungen oder Völlegefühl von Vorteil ist.

Die medizinische Wirksamkeit hat bereits Hildegard von Bingen beschrieben.

Melisse wirkt antibakteriell

Die Öle der Melisse wirken antibakteriell und wird daher von einigen Nutzern auch bei Wundverbänden benutzt. Ein heißer Melissentee wirkt häufig fiebersenkend, was den Einsatz bei Erkältungen und Bronchitis erklärt.

Beruhigende Wirkung des Melissentee dominiert

Die beruhigende Wirkung des Melissentee dürfte die dominierende Wirkung sein. Ein Melissentee vertreibt so manche trübe Stimmung und kann die Seele aufhellen. Hauptsächlich wird er bei Schlafstörungen und Einschlafstörungen, sowie bei Nervosität und nervösen Magenbeschwerden eingesetzt.

Wenn Du auf so manchen Beruhigungstee die Zutatenliste liest, wirst Du feststellen, dass häufig auch Melissentee ein Hauptbestandteil ist – häufig neben Baldrian. Melissentee kann auch langfristig gebraucht werden und macht nicht abhängig.

Menstruationsbeschwerden

Manch krampfartige Menstruationsbeschwerden lassen sich mit Melissentee lindern – ebenso wie die prämenstruelle Phase durch den Tee gelindert werden kann. Ähnlich wie Himbeerblättertee wird dem Melissentee auch eine positive Beeinflussung des Geburtsvorgangs nachgesagt.

Melissentee – Power fürs Gehirn

Nach jüngsten Untersuchungen hilft Melissentee auch bei der Konzentration und Gedächtnisleistung. Vermutlich wird dies darauf zurückzuführen sein, dass die Zitronenmelisse die Aktivität des Botenstoffs Acetylcholin im Gehirn fördert. Patienten mit leichten Demenzerkrankungen berichten davon, dass regelmäßiger Melissenteekonsum bessere Gedächtnisleistungen und höhere Aufmerksamkeit zur Folge hätte. Hier werden noch viele Studien notwendig sein, um dies zu belegen, aber vermutlich hatte bereits Hildegard von Bingen recht, als sie der Melisse heilende Fähigkeiten zuschrieb.

Spasmolytische Wirkung der Melisse

Die positiven Wirkungen der Melisse gehen auf die ätherischen Öle Citronella und Citral zurück. An glatter Muskulatur ist eine spasmolytische (krampflösende) Wirkung nachgewiesen. Besonders gilt das für den Gastrointestinaltrakt, aber auch für die glatte Muskulatur in der Luftröhre. Dies erklärt die positive Wirkung bei Magen-Darm-Problemen und Erkältungen.

Melissentee Zubereitung

Ein Melissentee ist schnell zubereitet. Dafür brauchst du nicht viele Hilfsmittel. Nur die folgenden.

Du nimmst:

  • 1 Teelöffel getrocknete Melissenteeblätter
  • 250 ml kochendes Wasser dazu
  • 5-10 Minuten Ziehzeit

…und fertig ist der Melissentee.

Alternativ kann man auch statt 1 Teelöffel getrockneter Blätter 2 Teelöffel frischer Blätter (kleingeschnitten) nehmen. Diese bitte vorher waschen.

melissentee-zubereitung
© NIKOLAY OSMACHKO – pixabay.com

Wann soll ich Melissentee trinken?

Melissentee kann man natürlich immer trinken, aber bei bestimmten Beschwerden haben sich die folgenden zeitlichen Zusammenhänge bewährt:

  • Bei Verdauungsbeschwerden den Melissentee bitte direkt nach dem Essen trinken
  • Bei Einschlaf- oder Durchschlafstörungen den Tee ca. 1 Stunde vor dem Schlafen gehen trinken

Melissentee Wirkung: Positive Eigenschaften

Dem Melissentee werden zahlreiche positive Eigenschaften nachgesagt, einige wurden sogar schon wissenschaftlich in Studien bewiesen.

Was man dem Melissentee nachsagt:

Wo wir Studien zu den Themen gefunden haben, haben wir die oben für Dich verlinkt. Melissentee ist zwar kein zulassungspflichtiges Medikament, aber es ist auch kein Hokuspokus, sondern die natürliche Wirkung des Tees wurde nicht nur über Generationen überliefert, sondern zwischenzeitlich in mehreren Studien auch empirisch belegt. Nicht immer wissen Wissenschaftler, warum etwas passiert, aber sie konnten schon nachweisen, dass die Zusammenhänge bestehen.

Melissentee kann die Wirkung von Beruhigungsmitteln verstärken

Die zusätzliche Einnahme von Melissentee zu anderen Beruhigungsmitteln kann deren Wirkung verstärken. Bei gleichzeitiger Einnahme mit Antidepressiva ist zu beachten, dass die Zitronenmelisse die Konzentration von Serotonin anregen kann.

Linderung von Angstsymptomen

Die Zitronenmelisse und damit auch der Melissentee kann auch bei Angstsymptomen helfen. In Tests wurden positive Auswirkungen auf stressbedingte Angstzustände und Unruhe nachgewiesen:

Melisse wirkt entspannend

Eine Angststörung gehört immer in professionelle Hände und behandelt. Melissentee kann die Therapie aber unterstützend begleiten. Angstpatienten werden die Linderung von Angstsymptomen durch den Melissentee als wohltuend empfinden.

Heilpraktiker lernen es während ihrer Ausbildung: Melissentee beruhigt und ist für alle besonders geeignet, bei denen sich Stresssituationen sogar auf den Magen durchschlagen. Hier wirkt die Melisse gleich doppelt: Sie beruhigt das Gemüt und wirkt blähungslindernd. Heilpraktiker raten manchmal zu einer Mixtur aus:

  • Melisse
  • Baldrian
  • Passionsblume

Diese Mischung sei geeignet, die Linderung von Angststörungen zu unterstützen. Wenn Du Angststörungen hast, ist das sicherlich einen Versuch wert. Die meisten Teetrinker berichten die wohltuende Wirkung bereits von reinem Melissentee.

Hilfe bei Menstruationsbeschwerden

Allein der Duft von Melissentee soll bereits die Stimmung heben. Wer während der Menstruation viel Melissentee trinkt, berichtet neben der entwässernden Wirkung auch von einer beruhigenden Wirkung. Probiere aus, ob es auch Dir hilft. Krampfartige Menstruationsbeschwerden werden im Regelfall durch Melissentee gemildert. Ebenso wie Melissentee in der prämenstruellen Phase erleichternd wirkt und auch bei Problemen in den Wechseljahren getrunken wird.

Entzündungshemmend

Die entzündungshemmende Funktion von Melissentee wird besonders gern eingesetzt bei:

  • Entzündungen der Harnwege
  • Magenschleimhautentzündung

Das in der Melisse enthaltene Öl kann nachweislich Entzündungen heilen helfen. Nachgewiesen wurde das z.B. in einer Studie über Lippenherpes. Bei äußerlicher Anwendung heilte der Lippenherpes unter Melissenanwendung deutlich schneller.

Schon Karl der Große hatte angeordnet, dass Melisse in jedem Klostergarten Europas angebaut werden müssen, weil er die entzündungshemmende Funktion erkannt hatte. Viele Magen-Darm-Mittel enthalten daher auch Melisse, weil die Melisse nicht nur durch ihre antioxidative Wirkstoffe freie Radikale im Magen-Darm-Trakt abwehrt, sondern auch eine entzündungshemmende Funktion hat.

Weitere Fakten

  • Heute wird Melisse überwiegend in Großbritannien, Osteuropa, Amerika und Asien angebaut
  • Die Melissenpflanze bevorzugt windgeschützte und sonnige Lagen und braucht viel Feuchtigkeit
  • Melissenpflanzen wirken wegen ihres Zitronenduftes außerordentlich anziehend auf Bienen, weswegen Imker teilweise Melisse auch als Bienenweidepflanze anbauen. Das griechische „melissa“ bedeutet auch „Biene“.
  • Mönche brachten bereits im Mittelalter die Melisse aus dem östlichen Mittelmeerraum nach Zentraleuropa
  • Melisse kann man auch gut im Garten oder auf dem Balkon selbst anbauen: Lockere nährstoffreiche Erde begünstigt ein kräftiges Wachstum der Pflanze
  • Melisse wird auch „Immenblatt“, „Honigblume“, „Herztrost“ oder „Mutterwurz“ genannt
  • Mäuse nehmen mit Melissenextrakt ab, das Fettgewebewachstum wurde unterdrückt und Fettzellen eliminiert, ergab eine Studie von Christopher Weidner
  • Studie wies die positiven Eigenschaften der Melisse bei Schlafstörungen nach
  • Sofern man nicht gerade allergisch auf Melisse reagiert, sind Nebenwirkungen unbekannt
  • Wie sieht die Melisse aus? Die Melisse, die mehrjährig wächst, hat einen aufrechten vierkantigen Stängel, der stark verzweigt ist. Die Blätter der Melisse sitzen jeweils paarweise am Stängel gegenüber. Auch wenn die Melisse der Form nach der Brennnessel ähnelt, verursachen Melissenblätter nach einer Berührung keine Schmerzen. Die ätherischen Öle der Melisse sind in den vielen Drüsenschuppen auf der Blattoberfläche enthalten. Wer die Blätter zwischen den Fingern reibt, verletzt die Drüsen der Blätter und bemerkt schnell den Zitronenduft, der von den Blättern ausgeht. In Europa wachsen im Zeitraum von Juni bis August aus den Achseln die Blätter der gelb-weißen Lippenblüten. Diese bestehen aus kleineren Oberlippen und einer Unterlippe, die aus großem Mittellappen und zwei kleineren Seitenlappen besteht. Melissenpflanzen gelten – wie Brennnesseln – als ausgesprochen ausdauernd.
  • Melissenöl kann man extrahiert kaufen, allerdings gehört es zu den teuersten ätherischen Ölen überhaupt, weil in jeder Melissenpflanze nur sehr wenig Öl enthalten ist.
  • Die Melisse war Arzneipflanze des Jahres 1988, was die Wirksamkeit der in der Melisse enthaltenen Bestandteile unterstreicht.
  • Melissen-Blüten enthalten Nektar, weswegen die Bestäubung hauptsächlich durch die westliche Honigbiene erfolgt. Aber auch Hummeln tummeln sich gerne auf der Melisse.

Fazit

Melissentee hat viele beruhigende Eigenschaften. Vor allem am Abend kann eine Tasse Tee zum Abendritual vor dem Einschlafen nützlich sein. Wie gefällt dir Melissentee? Trinkst du ihn gerne? Weitere Teesorten wie Brennnesseltee, Cistustee oder Ashwagandha Tee können ebenfalls gut am Abend wirken.

Schreib uns deine Erfahrung in die Kommentare. Wir freuen uns auf den Austausch!

Titelbildquelle: © MAKY_OREL – pixabay.com

Hi, ich bin Denis. Initiator von Tea'n'Chill. Fitness-Fan, Querdenker und Problemlöser. Mit Tea'n'Chill versuche ich selber Gelassenheit zu lernen und zu lehren. Ich hoffe es hilft dir! :)

Schreibe einen Kommentar