Welcher Tee hilft gegen Halsschmerzen?

Lesezeit 7 Minuten

Halsschmerzen sind sehr unangenehm, da hierdurch auch die Nahrungsaufnahme behindert werden kann, weil das Schlucken schmerzhaft ist. Halsschmerzen können einzeln oder als Symptom einer anderen Erkrankung auftreten. An dieser Stelle ist es allerdings nicht erforderlich, das du sofort Medikamente zum Einsatz bringst. Stattdessen kannst du es zuerst mit einem Tee gegen Halsschmerzen versuchen, um die natürlichen Heilkräfte von Pflanzen einzusetzen.

Wie entstehen Halsschmerzen?

Halsschmerzen sind sehr unangenehm und können durch unterschiedliche Ursachen entstehen. Am häufigsten sind allerdings Atemwegsinfekte, welche Halsschmerzen verursachen, weil eine Halsentzündung dabei entstanden ist. Halsschmerzen kommen bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen oft vor.

In diesen Fällen sind Viren dafür verantwortlich, dass du unter Halsschmerzen leidest. Halsschmerzen können oft als Begleiterscheinung von anderen Krankheitsbildern wahrgenommen werden. Hierzu zählen Mandelentzündungen, Grippe oder Erkältungen. Während der Infektion durch Viren und Bakterien kommt es dazu, dass sich die Schleimhaut in deinem Hals entzündet. Die Halsschmerzen können entweder akut oder chronisch auftreten. Bei einer akuten Entzündung klingen die Schmerzen nach drei Tagen ab, bei chronischen Entzündungen können sie aber deutlich länger anhalten.

Die Medizin unterscheidet zwischen verschiedenen Optionen, bei denen Halsschmerzen auftreten können:

Entzündungen des Kehldeckels

Diese Entzündung tritt meistens bei Kindern auf, die zwischen zwei und acht Jahren alt sind. Sie wird in den meisten Fällen durch eine Impfung verursacht.

Die Mandelentzündung

Gerade die Mandelentzündung wird sehr häufig von Halsschmerzen begleitet. Sie wird von Bakterien verursacht, die die Gaumenmandeln befallen und die Schmerzen verursachen.

Die Entzündung des Rachenraumes

Hierbei sind Erkältungsviren für die Entzündung verantwortlich und sorgen dafür dass Halskratzen entsteht, das in Halsschmerzen übergehen kann. In diesem Fall klingen die Halsschmerzen meistens nach zwei bis drei Tagen wieder ab.

Umweltreizstoffe

Nicht nur Bakterien können für deine Halsschmerzen verantwortlich sein. Manchmal sind es Reizstoffe, von denen du umgeben bist. Das können Chemikalien, Staub, Lösungsmittel oder auch Tabakrauch sein, die dann für die Halsschmerzen sorgen.

Allergien

Viele Menschen sind von Allergien betroffen, bei einigen davon können Halsschmerzen als Begleiterscheinung auftreten. Das wäre zum Beispiel bei Schimmelpilzen, Pollen und Hausstaub der Fall.

Sodbrennen

Wer unter einem Rückfluss der Magensäure leidet, kann Halsschmerzen durch die ständige Reizung erleiden.

 Nasennebenhöhlenentzündungen

Bei einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung fließen die Sekrete, die entzündlich sind in den Rachenraum und in den Hals hinab. Dadurch können Halsschmerzen begünstigt werden.

Abwehrschwächen und Reaktionen auf Medikamente

Solltest du unter einer Abwehrschwäche leiden, sind oft Entzündungen im Mund und Halsbereich als Folge wahrzunehmen. Dazu kann es kommen, wenn du bestimmte Medikamente einnimmst, auf die dein Körper reagiert, indem er das Immunsystem aktiviert.

Weitere Optionen für Halsschmerzen

Halsschmerzen können bei Diabetes, bei einer Chemotherapie und bei unzureichender Mundhygiene auftreten.

Die Halsschmerzen können dann so stark sein, das die Schmerzen sich bis zu den Ohren ausstrahlen. Manchmal werden sie von Mundgeruch, Schluckbeschwerden und Fieber begleitet.

Tee gegen Halsschmerzen: 12 Empfehlungen

Es gibt einige Teesorten, die sich dazu eignen, dass du sie verwenden kannst um deine Halsschmerzen lindern zu können.

welcher-tee-gegen-halsschmerzen
Photo by cottonbro from Pexels

1. Arnika Tee

Der Arnikatee wird aus den Blüten der Arnika Pflanze hergestellt. Dieser Tee hat den Vorteil, dass er sich als entzündungshemmend und schmerzlindernd erweist. Deshalb eignet er sich hervorragend um Entzündungen im Rachen, Hals und Mund zu lindern. Zugleich sorgt der Genuss des Arnikatees dafür, dass eine bessere Durchblutung erzeugt wird, während die Abwehrkräfte des Körpers gesteigert werden, was bei der Linderung der Halsschmerzen helfen kann. Du musst den Tee nur mit kochendem Wasser übergießen und ihn für fünf bis zehn Minuten ziehen lassen.

Den Arnikatee kannst du auch nutzen um damit zu gurgeln, was dabei hilft die Schleimhäute zu behandeln.

2. Cistustee

Cistustee wird auch als Zistrosen Tee bezeichnet. Er wird aus den Blättern der Zistrose hergestellt, die ein kleiner Busch ist und nichts mit Rosen zu tun hat. In der Zistrose findet man Polyphenole, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe vor. Diese lassen sich gut nutzen um Erkältungen und grippalen Infekten vorzubeugen oder Halsschmerzen zu behandeln. Zugleich kann man mit dem Cistustee auch Mundspülungen durchführen um die Entzündungen im Mund- und Rachenraum zu behandeln die oft zu Halsschmerzen führen. Für die Zubereitung übergießt du den Cistustee nur mit kochendem Wasser und lässt ihn für fünf Minuten ziehen. 

3. Eibischtee

Aus dem echten Eibisch wird der Eibisch Tee hergestellt. Dabei werden die Blätter, Blüten und Wurzeln der Pflanze für die Herstellung verwendet. Die Schleimstoffe, welche im Tee enthalten, sind können sich wie ein Schutzfilm über die Haut legen und dabei den Hustenreiz und Halsschmerzen lindern. Zugleich hilft der Eibisch Tee dabei Entzündungen im Hals, Mund und Rachen zu bekämpfen. Um den Eibisch Tee genießen zu können, musst du ihn nur mit heißem Wasser übergießen und für etwa fünf Minuten ziehen lassen.

4. Ingwertee

Der Ingwertee, welcher aus der Ingwerknolle hergestellt wird, erweist sich als sehr hilfreich, wenn du unter Halsschmerzen leiden solltest. Denn in diesem Tee findet man ätherische Öle, Gingerole, Kalzium, Eisen, Kalium und Vitamine vor. Gerade die Gingerole helfen dabei eine Erkältung zu behandeln, die oft von Halsschmerzen begleitet wird, da sie deinen Körper zum Schwitzen. Da der Ingwertee sich als antibakteriell erweist, kannst du mit dem Trinken des Ingwertees Bakterien und Viren im Mund- und Rachenraum bekämpfen. Du kannst zugleich die schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung des Ingwertees nutzen. Für den Genuss des Ingwertees übergießt du diesen nur mit heißem Wasser und lässt ihn zwischen fünf und zehn Minuten ziehen.

5. Isländisches Moos Tee

Der Isländische Moos Tee wird eigentlich aus einem Gewächs hergestellt, das man als eine Mischung zwischen einem Pilz und einer Alge bezeichnen könnte. Im isländischen Moos Tee finden man Schleimstoffe, Kohlenhydrate, Flechtsäuren und Bitterstoffe vor. Dieser Tee hat die Eigenschaften, dass er deine Schleimhäute schützen kann und sich zudem als antibiotisch erweist. Dementsprechend kannst du ihn gut verwenden, wenn du unter Halsschmerzen, Reizhusten oder gereizten Schleimhäuten im Mund- und Rachenbereich leiden solltest. Um den Tee genießen zu können, übergießt du ihn nur mit siedendem Wasser und lässt ihn für zehn bis fünfzehn Minuten ziehen.

6. Kamillentee

kamillen-tee-gegen-halsschmerzen
Photo by cottonbro from Pexels

Die Blüten der Kamille Pflanze werden verwendet um den Kamillentee gewinnen zu können. In dem Tee finden sich ätherische Öle und Flavonoide vor, die sich als hilfreich für deinen Körper und Heilungsprozesse erweisen. Die Inhaltsstoffe des Kamillentees helfen dabei, dass du für eine Reduktion der Stoffe sorgen kannst, die Entzündungen erst fördern. Da der Kamillentee sich als antibakteriell erweist, hast du durch das Trinken die Möglichkeit Viren und Bakterien im Mund- und Rachenraum zu bekämpfen. Am besten übergießt du den Tee mit kochendem Wasser und lässt ihn zwischen fünf und acht Minuten ziehen.

7. Lindenblütentee

Aus den Blüten der Linden wird der Lindenblütentee hergestellt. Dieser beinhaltet Gerbstoffe, ätherische Öle, Schleimstoffe und Flavonoide, die du nutzen kannst um deine Halsschmerzen lindern zu können. Zudem ist der Lindenblütentee reizlindernd, schmerzlindernd, entzündungshemmend und schweißtreibend. Deshalb kannst du ihn gut bei Kopfschmerzen oder grippalen Infekten verwenden, die oft von Halsschmerzen begleitet werden. Nutze den Tee, um deine Abwehrkräfte zu stärken und um deine Schmerzen etwas zu lindern. Dafür übergießt du den Tee nur mit kochendem Wasser und lässt ihn für die Dauer von zehn Minuten ziehen.

8. Malventee

Der Malventee wird aus den Blüten und Blättern der Pflanze gewonnen. Einer der wertvollsten Eigenschaften des Malventees besteht darin, dass die enthaltenen Schleimstoffe dafür sorgen, dass man damit Beschwerden wie Halsschmerzen und Hustenreiz lindern kann. Du musst den Malventee nur mit kaltem Wasser übergießen, ihn kurz auf dem Herd aufkochen und für zehn Minuten ziehen lassen. 

9. Salbeitee

Der Salbei, der aus den Blättern des Salbeis gewonnen wird, eignet sich gut um Halsschmerzen zu bekämpfen, da er sich aufgrund seiner Inhaltsstoffe als schmerzlindernd und entzündungshemmend erweist. Zugleich ist der Salbeitee antiseptisch was dabei hilft deinen Körper von Bakterien und Viren im Mund- und Rachenraum zu befreien. Wenn du den Salbeitee trinken möchtest, solltest du ihn nur mit heißem Wasser übergießen und ihn für zehn Minuten ziehen lassen.

10. Spitzwegerich Tee

Der Spitzwegerich, aus dem dieser Tee zubereitet wird, ist auch in Europa zu finden und wird als Heilpflanze sehr geschätzt. Im Spitzwegerich Tee befinden sich Kieselsäure, Gerbstoffe, Flavonoide, Schleimstoffe und Glykoside. Durch diese Stoffe wirkt der Tee gut, wenn du unter Halsschmerzen, Heiserkeit oder Husten leiden solltest. Möchtest du den Tee verwenden, übergieße ihn mit kochendem Wasser und lasse ihn für zehn Minuten ziehen.

11. Süßholzwurzel Tee

In dem Tee aus der Süßholzwurzel befinden sich Triterpensaponine, Flavonoide und Cumarin. Durch das Trinken dieses Tees kannst du Entzündungen lindern, was bei Infektionen im Hals, Mund und Rachen optimal ist. Im Idealfall übergießt du den Tee mit siedendem Wasser und lässt ihn für zehn Minuten ziehen, bevor du ihn trinkst.

12. Thymiantee

thymian-tee-gegen-halsschmerzen
Photo by Nadi Lindsay from Pexels

Den Thymian kennt man bereits aus der italienischen Küche, dabei kann dieses Kraut aber noch mehr und gilt als Heilkraut. Die Wirkung des Thymiantees wird durch seine Inhaltsstoffe erzeugt, zu denen Gerbstoffe, Thymol, Carvacrol. Ätherische Öle und Flavonoide gehören. Durch diese hilft der Genuss von Thymiantee dir dabei etwas gegen deine Halsschmerzen unternehmen zu können. Zugleich erweist sich der Thymiantee als antiviral, schleimlösend, entzündungshemmend und antibakteriell, was bei allgemeinen Erkältungsbeschwerden sehr hilfreich sein kann, die häufig von Halsschmerzen begleitet werden. Um die positiven Eigenschaften nutzen zu können übergießt du den Tee nur mit kochendem Wasser und lässt ihn für die Dauer von fünfzehn Minuten ziehen.

Fazit

Es gibt eine Vielzahl von Teesorten, die dazu geeignet sind dir dabei zu helfen, deine Halsschmerzen lindern zu können. Das ist sicherlich von Vorteil, weil du damit die Gelegenheit hast einen Tee zu finden, der dir persönlich gut schmecken wird. Viele dieser Tee Varianten haben zudem noch weitere positive Eigenschaften, die du einsetzen kannst, wenn die Halsschmerzen als Begleiterscheinung einer Erkältung oder eines grippalen Infektes auftreten.

Weiterführende Links:

https://www.apotheken-umschau.de/Erkaeltung/Erkaeltung-Das-hilft-gegen-Halsschmerzen-459447.html

https://www.aspirin.de/erkaeltung/halsschmerzen/#:~:text=Halten%20Sie%20Ihren%20Hals%20zum,Was%20noch%20gegen%20Halsschmerzen%20hilft%3F

https://www.gelorevoice.de/halsschmerzen/hausmittel

Titelbildquelle: Photo by Maria Tyutina from Pexels

Hi, ich bin Denis. Initiator von Tea'n'Chill. Fitness-Fan, Querdenker und Problemlöser. Mit Tea'n'Chill versuche ich selber Gelassenheit zu lernen und zu lehren. Ich hoffe es hilft dir! :)

Schreibe einen Kommentar