Welcher Tee hilft gegen Völlegefühl?

Lesezeit 8 Minuten

Es gibt Menschen, die sehr oft unter Völlegefühl leiden, ohne wirklich zu wissen, warum das der Fall ist. Völlegefühl wird meistens von Nebeneffekten begleitet, die zusätzlich das persönliche Wohlbefinden einschränken. Eine sehr einfache und natürliche Möglichkeit besteht darin, dass du Tee gegen das Völlegefühl trinkst.

Wie entsteht das Völlegefühl?

Völlegefühl kann durch verschiedene Ursachen hervorgerufen werden. Dabei kann es sein, dass du vielleicht ein Reizdarmsyndrom hast. Oder du hast deftiges und üppiges Essen zu dir genommen, dass dir nun Probleme bereitet.

Das Völlegefühl wirkt sehr unangenehm im Bauch, es scheint fast so als würden schwere Steine darin liegen. Oftmals wird das Völlegefühl von anderen Symptomen wie Blähungen begleitet, welche zusätzliche Schmerzen verursachen können.

Prinzipiell entsteht das Völlegefühl dadurch, dass der Magen eine Speicherfunktion erfüllt, obwohl er dem Verdauen der Nahrung dienen soll. Nimmst du zu viel Nahrung zu dir, dann wird der Magen zu voll. Nun dehnt sich zuerst der Vormagen aus. Der Magen ist nicht in der Lage diese Nahrung sofort zu verarbeiten, die dann viel länger in ihm verweilt. Leidest du noch zusätzlich unter Stress und isst zu schnell, gelangt Luft mit in den Bauch, was dann aufstoßen und Blähungen begünstigt.

Was sich im Endeffekt äußert sich dann der Druck, dem der Magen standhalten muss, im Völlegefühl.

Tee bei Völlegefühl: 15 Empfehlungen

Sobald du unter Völlegefühl oder gar Blähungen leidest, hast du die Möglichkeit diese Beschwerden lindern zu können, indem du eine Tasse Tee trinkst. Nachfolgend findest du einige Teesorten, die dir dabei helfen.

1. Anistee

anistee-gegen-vollgefuehl
Foto von Mareefe von Pexels

Anistee besitzt einen sehr eigenen Geschmack. Die Heilpflanze selbst ist reich an Anethol, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Denn Anis eignet sich hervorragend um Völlegefühl und Blähungen zu mindern. Da der Anistee sich als entkrampfend erweist, kann das entstehende zusätzliche Schmerzen lindern. Anistee bereitest du zu, indem du die Kräuter mit kochendem Wasser übergießt und danach für zehn Minuten ziehen lässt.

2. Beifuß Tee

beifuss-tee-gegen-vollegefuehl
Bild von Carola68 Die Welt ist bunt…… auf Pixabay

Beifuß gehört zu den Pflanzen, welche in der Medizin bereits vielseitig verwendet werden. So kannst du Beifuß Tee auch nutzen, um ein Völlegefühl zu mindern, da dieses Heilkraut dafür sorgt, dass die Verdauung wieder angeregt wird. Allerdings solltest du in der Schwangerschaft auf den Genuss von Beifuß Tee verzichten, da er auch wehenfördernd sein kann. Um Beifuß Tee zubereiten zu können, musst du einen Teelöffel der Kräuter mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, ihn abdecken und für zwei bis drei Minuten ziehen lassen.

3. Chinarinden Tee

chinarinden-tee-gegen-vollegefuehl
Bild von GOKALP ISCAN auf Pixabay

Chinarinden Tee wird aus der Rinde des gleichnamigen Baumes gewonnen. Im Tee sind viele bittere Inhaltsstoffe enthalten, die dafür sorgen, dass die Produktion der Verdauungssäfte angeregt wird, was dann dabei hilft die normale Verdauung wieder herzustellen. Deshalb eignet sich Chinarinden Tee ideal um Blähungen und Völlegefühl entgegenzuwirken. Chinarinden Tee kannst du zubereiten, indem du einen halben Teelöffel der Chinarinde mit heißem Wasser übergießt und dann zwischen zehn und fünfzehn Minuten ziehen lässt.

4. Fencheltee 

fencheltee-gegen-vollgefuehl
Bild von flomo001 auf Pixabay

Die Wirkstoffe im Fencheltee helfen sehr gut, wenn du Beschwerden im Magen-Darm Bereich aufweisen solltest. Dafür sind vor allem die ätherischen Öle in der Pflanze verantwortlich. Durch den Genuss von Fencheltee wird die Verdauung wieder in Gang gesetzt, was dann auch deine Beschwerden bei Völlegefühl und Blähungen positiv beeinflussen wird. Du kannst den Tee mit kochendem Wasser übergießen und ihn dann für die Dauer von zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. So hat die Fenchelsaat die Möglichkeit seine Wirkung ideal zu entfaltet.

5. Hopfentee

hopfentee-gegen-vollgefuehl
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Hopfen ist nicht nur im Bier enthalten, sondern ist auch anerkannt als Heilpflanze. Im Hopfen sind die Bitterstoffe Lupulon und Humulon enthalten, die dein Völlegefühl lindern können. Ebenso helfen die Flavonoide, ätherischen Öle und Gerbstoffe deinem Körper. Um den Hopfentee trinken zu können, solltest du ihn mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und für fünf bis zehn Minuten ziehen lassen.

6. Ingwertee

ingwertee-gegen-vollegefuehl
Foto von Angele J von Pexels

Die Ingwerknolle wird für Herstellung des Ingwertees verwendet. Im Ingwer findet man ätherische Öle und Scharfstoffe wieder. Diese Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass du durch das Trinken des Ingwertees Oberbauchbeschwerden, Völlegefühl, Blähungen und auch Erbrechen lindern kannst. Dafür gibst du ein paar dünne Ingwerscheiben in eine Tasse, übergießt sie mit heißem Wasser, deckst die Tasse ab und lässt den Tee für bis zu zehn Minuten ziehen.

7. Kamillentee

kamillentee-gegen-vollegefuehl
Bild von congerdesign auf Pixabay

Kamillentee, welcher aus den Blüten der Kamille Pflanze gewonnen wird, eignet sich aufgrund seiner ätherischen Öle und Flavonoide sehr gut um Magen-Darm-Probleme beheben zu können. Zugleich ist der Kamillentee auch noch entzündungshemmend und krampflösend. Für Erwachsene, die unter Schwierigkeiten wie Völlegefühl leiden, wird empfohlen, dass sie täglich 3-4 Tassen des Kamillentees zu sich nehmen. Dafür musst du den Kamillentee nur in eine Tasse geben, mit heißem Wasser übergießen und zwischen fünf und zehn Minuten ziehen lassen.

8. Kardamom Tee

kardamom-tee-gegen-vollegefuehl
Bild von PDPics auf Pixabay

Beim Kardamom handelt es sich eigentlich um ein Küchengewürz, das aus dem Orient stammt. Zudem wird es gerne in der chinesischen Medizin verwendet. Kardamom hat die Eigenschaften das er antiviral, antibakteriell, entkrampfend und verdauungsfördernd wirkt, weshalb Kardamom Tee helfen kann, dein Völlegefühl zu lösen. Dafür musst du den Kardamom Tee nur mit heißem Wasser übergießen und ihn für einige Minuten ziehen lassen.

9. Koriandertee

koriandertee-gegen-vollegefuehl
Bild von PDPics auf Pixabay

Im Koriander findet man das wertvolle Korianderöl vor, dass schon lange zu Heilungszwecken verwendet wird. Hinzu kommt, dass Kardamom auch Gerbstoffe, Flavonoide und Kumarine besitzt, die sich als verdauungsfördernd erwiesen haben. Deswegen kann das Trinken des Koriandertees dein Völlegefühl und andere Magenbeschwerden bekämpfen. Du solltest den Tee in eine Tasse geben, mit heißem Wasser übergießen und für einige Minuten ziehen lassen.

10. Kümmeltee

kuemmeltee-gegen-vollegefuehl
Bild von Holger Langmaier auf Pixabay

Kümmel wirkt sich auf die Verdauung aus, weshalb man ihn oft zum Kochen verwendet. Durch seine Inhaltsstoffe wird es möglich, das du alleine durch die Aufnahme Völlegefühl, Blähungen und Bauchkrämpfe vermeiden kannst. Damit die Wirkung sich optimal entfaltet, solltest du den Tee in eine Tasse geben, mit heißem Wasser übergießen, abdecken und für einige Minuten ziehen lassen.

11. Löwenzahntee

loewenzahntee-gegen-vollegefuehl
Bild von 5598375 auf Pixabay

Viele Menschen glauben Löwenzahn sei ein Unkraut und wissen gar nicht wie viele heilenden Effekte diese Wiesenpflanze bieten kann. Denn Löwenzahn besitzt eine entzündungshemmende, stoffwechselanregende und krampflösende Wirkung. Deshalb kannst du ihn gut verwenden, wenn du unter dem Völlegefühl leidest. Bereite den Löwenzahntee zu, indem du ihn mit heißem Wasser übergießt und einige Minuten ziehen lässt.

12. Petersilientee

petersilientee-gegen-vollegefuehl
Bild von Gundula Vogel auf Pixabay

Petersilie kennst du sicherlich als Kraut, das man in der Küche verwendet. Leider ist noch nicht allzu sehr bekannt, dass Petersilie so reich an Mineralstoffen und Vitaminen ist. Deshalb kann Petersilie für viele Erkrankungen und Beschwerden verwendet werden, zu denen auch Blähungen, Völlegefühl, oder Darmschmerzen zählen. Wenn du den Petersilien Tee trinken möchtest, musst du ihn mit heißem Wasser übergießen und zwischen zehn und fünfzehn Minuten ziehen lassen.

13. Pfefferminztee

Pfefferminztee gehört zu den Sorten, die man recht häufig in vielen Haushalten vorfindet. Dabei schmeckt er nicht nur gut, sondern ist durch seine Inhaltsstoffe auch antiviral und antimikrobiell. Das Menthol und die Gerbstoffe in der Pfefferminze sorgen dafür, dass er sie sich eignet, um Entzündungen der Mundschleimhaut entgegenwirken zu können. Für den Pfefferminztee übergießt du 2 bis 3 Stängel der Blüte einfach mit heißem Wasser, deckst ihn ab und lässt ihn für fünf bis zehn Minuten ziehen.

14. Rosmarin Tee

rosmarintee-gegen-voellegefuehl
Bild von A_Different_Perspective auf Pixabay

Rosmarin ist in der Küche zum Würzen häufig zu finden. Etwas seltener hingegen findet man Rosmarin Tee vor, der durch seine ätherischen Öle die Eigenschaften hat, dass er Bakterien und Viren hemmen kann. Zugleich erhöht er den Appetit und regt die Verdauung an. Deshalb kannst du Rosmarin Tee gut verwenden, um dein Völlegefühl zu senken. Übergieße dafür den Tee mit heißem Wasser und lasse ihn für die Dauer von acht bis zehn Minuten ziehen.

15. Wermuttee

wermuttee-gegen-vollegefuehl
Bild von Вилина Петрова auf Pixabay

Wermut weist einen sehr bitteren Geschmack auf, gehört aber auch zur Gruppe der Heilpflanzen. Er enthält Bitterstoffe, Gerbstoffe und ätherische Öle, die krampflösend sind und Völlegefühl, sowie Blähungen entgegenwirken können. Bekanntlich funktioniert bittere Medizin und so kann Wermuttee bei Völlegefühl Abhilfe schaffen. Für eine Tasse Wermuttee musst du ungefähr einen halben Teelöffel mit heißem Wasser übergießen und ungefähr 10 Minuten ziehen lassen.

Fazit

Wenn du unter Beschwerden wie Völlegefühl oder Blähungen leidest, dann ist es nicht wirklich erforderlich, dass du Medikamente verwendest, um diese zu lindern. Denn viele Teesorten können für Linderung sorgen, weil ihre Inhaltsstoffe sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt auswirken. Die Auswahl an den möglichen Teesorten ist so groß, dass sich für jeden Geschmack etwas finden lässt.

Titelbildquelle: Photo by Massimo Rinaldi on Unsplash

Hi, ich bin Denis. Initiator von Tea'n'Chill. Fitness-Fan, Querdenker und Problemlöser. Mit Tea'n'Chill versuche ich selber Gelassenheit zu lernen und zu lehren. Ich hoffe es hilft dir! :)

Schreibe einen Kommentar