Bockshornklee Tee: Zubereitung, Wirkung & Mehr

Lesezeit 5 Minuten

Aus den Samen der Heilpflanze Bockshornklee wird der Tee gewonnen. Bockshornklee Tee hat viele positive Eigenschaften und wird in vielen Kulturen seit Jahrhunderten zum Kurieren von Krankheiten verwendet. Aber nicht nur im Tee wird gerne vom Geschmack und den Eigenschaften der Pflanze Gebrauch gemacht. In Indien ist Bockshornklee fester Bestandteil der heimischen Küche. 

In unserem Beitrag erfährst du wie immer mehr über die Herkunft der Pflanze, wie Bockshornklee Tee zubereitet wird, welche positiven Eigenschaften die Pflanze hat und vieles mehr. 

Was ist Bockshornklee Tee?

Der Tee wird aus den Samen der etwa 60-90 cm hohen Pflanze namens Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum) hergestellt. Die Pflanze zeichnet sich durch grüne Blätter, kleine gelben Blüten und Schoten mit goldbraunen Samen aus. Und genau diese Samen haben besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe. Sie sind bis zu drei Millimeter groß und haben eine flache rauten Form. In der Mitte haben sie eine Furche, die die Samen in zwei große Teile formt.

Bockshornklee hat weitere Namen wie Fenugreek, griechisches Heu, Kuhhornklee, Ziegenhorn, Hirschwundkraut, Rehkörner, feine Grete, Filigrazie genannt. Es hat auch noch einige andere Namen, aber diese werden nicht so häufig verwendet. 

Bockshornklee ist schon seit tausenden von Jahren Bestandteil der chinesischen Medizin und genießt eine lange Tradition in Indien und Nordafrika. Die Pflanze bekommt hierzulande immer mehr Aufmerksamkeit. Jedoch häufiger als Gewürz oder als Zusatzstoff in verschiedenen Kosmetikprodukten. 

Vom Geschmack her würde ich Bockshornklee leicht bitter und herb einsortieren. Durch Rösten und erhitzen kommt der süßliche Geschmack mehr zur Geltung. 

Bockshornklee Tee Zubereitung

bockshornklee-tee-zubereitung
Bild von conceptroof auf Pixabay

Nun kommen wir zu dem, weswegen du hier bist. Wie wird Bockshornklee Tee eigentlich zubereitet? Das ist eine gute Frage mit vielen Antworten. Du kannst die Samen über mehrere Stunden mit kalten Wasser aufweichen lassen, um die Sud dann anschließend aufzukochen. Oder du kochst die Samen mit dem Wasser direkt auf.

Für 250 ml Wasser brauchst du ca. 11 Gramm von den Samen, was in etwa einem gehäuften Esslöffel entspricht. Dann bringst du das Wasser mit den Samen bei einer mittleren Temperatur zum köcheln und wartest ungefähr 5-8 Minuten. Das Wasser sollte dann eine leicht gelbliche Färbung bekommt. 

Natürlich musst du den Aufguss durch ein Sieb geben, damit du ihn im Anschluss trinken kannst. Die verwendeten Samen solltest du nicht nochmal benutzen, da sie so gut wie kaum Inhaltsstoffe haben. Zum Wegschmeißen sind sie trotzdem zu schade, deswegen kannst du sie leicht in einem Gericht verarbeiten. 

Bockshornklee Tee Wirkung: Positive Eigenschaften

bockshornklee-tee-wirkung
Bild von Sandeep Handa auf Pixabay

Bockshornklee werden nicht umsonst so viele positive Effekte nachgesagt. Die Pflanze ist von Blüte bis zur Wurzel voller wichtiger Nährstoffe und anderen Inhaltsstoffen. 

  • Bis zu 30% Proteine sind enthalten.
  • Bis zu 10% Lipide. 
  • Bis zu 40% Schleimpolysaccharide. 
  • Bis zu 3,0% Steroidsaponine wie Diosgenin (Auch in der Yamswurzel enthalten)
  • Bis zu 0,4% Trigonellin. 
  • Ein kleiner Teil von etwa 0,015% ätherische Öle.
  • Die Aminosäure 4-Hydroxyisoleucin. 
  • Histidin.
  • Flavonoide.
  • Eisen.
  • Calcium.
  • Vitamin C.
  • Magnesium.
  • Vitamin B3, B6 und B12.
  • Viramin D.
  • Vitamin A.
  • Einige andere sekundäre Metaboliten. 

Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel und Diabetes

Bockshornklee scheint bei Typ-1- und auch bei Typ-2-Diabetes für eine bessere Verträglichkeit von Kohlenhydraten zu sorgen. Zumindest zeigen mehrere Studien (Studie aus 2014, Studie aus 1988, Studie aus 2005) eine positive Tendenz. 

Es gibt noch weitere Studien die auf eine Senkung des Blutzuckerspiegels (Studie aus 2000), die Verbesserung der Insulinfunktion (Studie aus 2009) und eine Senkung des LDL-Cholesterins (Studie aus 1990) hindeuten.

Bockshornklee wird anscheinend nicht umsonst seit Tausenden von Jahren eine positive Wirkung auf unsere Gesundheit nachgesagt. 

Positive Auswirkung auf die Muskulatur

Eine Studie aus dem Jahr 2016 zeigte bei männlichen Teilnehmern eine positive Auswirkung auf das Muskel – / Fett-Verhältnis, nach der Einnahme in einem Zeitraum von 8 Wochen. Die Teilnehmer konnten durch die Einnahme von Bockshornkleesamen Fett reduzieren und Muskelkraft und -ausdauer erhalten. 

Fördert die Potenz bei Männern

2011 fand eine klinische Studie mit dem standardisierten Bockshornklee-Produkt “Testofen” statt. An der Studie nahmen 60 gesunde Männer zwischen 25 und 52 Jahren teil. Die Teilnehmer wurden in verschiedene Gruppen aufgeteilt, in denen unterschiedliche Parameter gemessen wurden. Es zeigte sich, dass das Bockshornklee-Produkt auf verschiedene Aspekte insgesamt einen positive Wirkung hatte. 

Effekt auf die Muttermilchproduktion

In dieser Zusammenfassung aus mehreren Studien wird einige Male darauf hingewiesen das der Konsum von Bockshornklee-Produkten und Bockshornklee Tee das Milchvolumen vergrößert hat. Teilweise sind die Ergebnisse zum diskussionswürdig, da es keine Kontrollgruppe gab und auch teilweise andere Pflanzen konsumiert wurden. 

Wir wollen hier nochmal deutlich darauf hinweisen, dass stillende Mütter und werdende Mütter, vor dem eigenständigen Konsum von Heilpflanzen oder sonst was, dies mit ihrem behandelten Arzt, Hebamme oder einer anderen fachkundigen Person besprechen müssen! Wir geben lediglich wider, was die aktuelle Studienlage sagt!

Wirkung auf Atemwegserkrankungen

Schon im alten Ägypten wurde Bockshornklee Tee zur Linderung von Atemwegserkrankungen genommen. In einer Studie aus dem Jahr 2018 wurde festgestellt, das Bockshornklee zur Behandlung bei leichtem Asthma helfen kann. 

Wirkung auf Entzündungen

Nicht nur in der traditionellen chinesischen Medizin wird Bockshornklee als starker Entzündungshemmer eingesetzt. Bockshornklee enthält Linolen- und Linolsäure, beide haben entzündungshemmend Eigenschaften

In unserem Beitrag über Tee gegen Entzündungen kannst du mehr über verschiedene Teesorten erfahren, die dir helfen können. 

Weitere Fakten

  • Bockshornklee zeigte in einigen Untersuchungen eine positive Auswirkung auf den Appetit der Teilnehmer. 
  • Es gibt einige Hinweise darauf, das Bockshornklee dabei helfen kann den Cholesterinspiegel zu kontrollieren. 
  • Genauso kann Bockshornklee bei Sodbrennen helfen und die Symptome reduzieren. 
  • Schwangere Frauen sollten bei der Einnahme vorsichtig sein. Selbstverständlich immer mit einem fachkundigen Arzt besprechen.

Mögliche Nebenwirkungen

Bockshornklee kann in hoher Dosis zu Durchfall, Schwindel und Blähungen führen. Wenn du 2, 3 Tassen Tee am Tag trinkst wird, das eher weniger passieren. Aber unter Umständen, wenn du zusätzlich Extrakt in Pulverform konsumierst. 

Fazit

Bockshornklee Tee scheint einige positive Eigenschaften zu besitzen und vor allem bei Männern im gehobenen Alter mit dem Testosteron etwas helfen zu können. Ich finde, Bockshornklee Tee fliegt sehr unter dem Radar bei vielen, genauso wie Brennnesseltee oder Olivenblatt Tee. Diese Pflanzen haben enorm viel Potenzial unserer Gesundheit einen guten Schub in die richtige Richtung zu geben. 

Was hältst du von Bockshornklee Tee? Hast du ihn schon mal probiert oder kanntest du ihn überhaupt? Wenn ja, wie hat er dir gefallen und hat er dir bei deiner Gesundheit geholfen? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare! Wir freuen uns auf den Austausch!

Weiterführende Links:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bockshornklee
https://www.webmd.com/vitamins/ai/ingredientmono-733/fenugreek
https://www.netdoktor.de/heilpflanzen/bockshornklee/
https://www.team-andro.com/bockshornklee-natuerlicher-testosteron-booster.html

Titelbildquellen: Bild von Ajale auf Pixabay

Hi, ich bin Denis. Initiator von Tea'n'Chill. Fitness-Fan, Querdenker und Problemlöser. Mit Tea'n'Chill versuche ich selber Gelassenheit zu lernen und zu lehren. Ich hoffe es hilft dir! :)

Schreibe einen Kommentar