Welcher Tee hilft gegen Verstopfung?

Lesezeit 9 Minuten

Sobald man an einer Verstopfung leidet, wird es sehr unangenehm für den Betroffenen. Die Darmentleerung wird unmöglich und ist oft mit enormen Schmerzen verbunden. Dabei leiden Frauen doppelt so oft an Verstopfungen wie es bei Männern der Fall ist. Natürlich könnte man nun ein Medikament einnehmen, welches den Körper dann aber unter Umständen in anderer Hinsicht zusätzlich belasten würde. Wenn du allerdings einen Tee gegen Verstopfungen trinkst, dann unterstützt du deinen Körper nur durch die natürlich heilenden Wirkstoffe aus der Natur, ohne dass Nebenwirkungen anfallen würden.

Wie entsteht eine Verstopfung?

Bei der Verstopfung gibt es zwei Verlaufsformen, die entweder der akuten oder der chronischen Verstopfung zuzuordnen sind. Es kann unterschiedliche Ursachen dafür geben, warum eine Verstopfung überhaupt erst entsteht. So ist oft die eigene Ernährung daran beteiligt, weil man selbst zu wenig Ballaststoffe isst und zu wenig trinkt, was den Darm dann träge macht und die Verstopfung begünstigt.

Ebenso kann auch mangelnde Bewegung, eine ungesunde Lebensweise oder auch beispielsweise Arbeit im Schichtdienst die Ursache für eine Verstopfung sein, da auch das schon ausreichen kann, den Organismus und den Stoffwechsel durcheinander zu bringen. Medikamente und Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt können allerdings auch für eine Verstopfung verantwortlich sein.

Von einer Verstopfung spricht man, wenn der Betroffene kaum Stuhlgang oder nur einen harten Stuhl hat. Oft kommen noch andere Belastungen wie Müdigkeit, Bauchschmerzen, Unwohlsein, Blähungen und Appetitlosigkeit hinzu, weil es im Enddarm zu einer Blockade gekommen ist.

Tee bei Verstopfung: 18 Sorten die helfen

Wenn eine Verstopfung auftritt, dann ist es überhaupt nicht erforderlich sofort Medikamente einzunehmen. Ein Tee gegen Verstopfung kann die Problematik bereits lösen. Das liegt zum einen an den möglichen Inhaltsstoffen der Pflanzen und Kräutern und zum anderen führst du deinem Körper damit auch wieder Flüssigkeit zu.

1. Brennesseltee

Aus den Blättern der bekannten Brennnessel wird der Brennnesseltee hergestellt. Die Brennnessel selbst erweist sich als entzündungs- und schmerzhemmend.

Beim Brennnesseltee solltest du beachten, dass die Ziehzeit geringer wird, je heißer das Wasser ist. Denn der Geschmack wird ansonsten immer intensiver. Eine Ziehzeit von 2 Minuten ist bei einer Wassertemperatur von 80- 90 Grad vollkommen ausreichend.

brennesseltee-gegen-verstopfung
Bild von Marina Pershina auf Pixabay

2. Damiana Tee

Der Damiana Tee wird aus den Blättern eines Safranmalve-Gewächses gewonnen. Im Damiana Tee finden sich viele wertvolle Inhaltsstoffe die Verstopfungen lösen und die Verdauung verbessern. Um den Tee genießen zu können, musst du die Teeblätter mit 300-400 ml kochendem Wasser übergießen und dann für 5-10 Minuten ziehen lassen. Gieß den Tee durch ein Sieb um die Teeblätter wieder entnehmen zu können und gib bei Bedarf gerne etwas Honig hinzu, falls du es süßer magst.

damiana-tee-gegen-verstopfung
Bild von DEZALB auf Pixabay

3. Erdrauchkraut Tee

Aus einer früher bekannten Heilpflanze wird der Erdrauchkraut Tee gewonnen. Diese Pflanze hat eine regulierende Wirkung auf den Körper, wirkt krampflösend und unterstützt den Magen-Darm-Trakt bei seinen regulären Funktionen. Solltest du unter Magenkrämpfen, Verdauungsbeschwerden oder auch Verstopfungen leiden, dann übergieße die Teeblätter mit 250 bis 300 ml heißem Wasser und lasse den Tee 6-10 Minuten lang ziehen.

erdrauchkraut-tee-gegen-verstopfung
Bild von PixxlTeufel auf Pixabay

4. Eisenkraut Tee

Dem Eisenkraut wird schon seit der Zeit der Römer eine heilende Wirkung zugeschrieben. So dienen seine Inhaltsstoffe dazu Wunden, Fieber und Entzündungen zu heilen. Da der Eisenkraut Tee auch viele Bitterstoffe enthält, eignet er sich hervorragend dafür die Verdauung zu fördern und Verstopfungen zu lösen. Möchtest du den Tee trinken, dann übergießt du die Teeblätter mit 250 ml heißem Wasser und lässt den Tee für 5-10 Minuten ziehen.

eisenkraut-tee-gegen-verstopfung
Bild von jhenning auf Pixabay

5. Fencheltee

Fenchel ist im Allgemeinen schon dafür bekannt, dass er Blähungen löst, weshalb man ihn auch gerne kleinen Kindern zum Trinken gibt. Hinzu kommt, dass der Fencheltee auch harntreibend und entzündungshemmend wirkt. So gelangt mehr Flüssigkeit in den Darm, wodurch eine Verstopfung gelöst werden kann. Für die Zubereitung musst du den Tee nur mit kochendem Wasser übergießen und für 10 Minuten ziehen lassen.

fencheltee-gegen-verstopfung
Bild von flomo001 auf Pixabay

6. Frauenmanteltee

Der Frauenmanteltee wird aus der Pflanze „Alchemilla“ gewonnen. Er erweist sich als hilfreich, wenn man unter Entzündungskrankheiten oder Verdauungsbeschwerden leidet. Für die Zubereitung übergießt du den Tee mit kochendem Wasser. Um die ideale Wirkung erzielen zu können, solltest du ihn danach für 8 bis 10 Minuten ziehen lassen.

frauenmanteltee-gegen-verstopfung
Bild von Ralf Peerenboom auf Pixabay

7. Grüner Tee

Sobald du den Grünen Tee trinkst, kannst du seine antibakterielle, antivirale und entzündungshemmende Wirkung für dich nutzen. Er stärkt das Immunsystem und kann Entzündungen lindern. Das Koffein, welches im Grünen Tee enthalten ist, erweist sich zusätzlich noch als abführend, wodurch es auch Verstopfungen lösen kann.

Für den Teegenuss musst du den Tee mit heißem Wasser übergießen, das allerdings nicht kochen sollte. Danach lässt du ihn am besten für 2 Minuten ziehen.

gruener-tee-gegen-verstopfung
Bild von TeeFarm auf Pixabay

8. Hanftee

Der Hanftee wird gewonnen, indem man die Hanfblüten und Hanfblätter miteinander mischt. Dabei werden die legalen Substanzen aus dem Hanf genutzt. In asiatischen Ländern wird dieser Tee gerne getrunken, da er gegen Infektionskrankheiten wirkt. Zusätzlich wirkt er auch krampflösend, was bei Verstopfungen oft auch eine Rolle spielt.

Um den Tee zuzubereiten, musst du ihn nur mit 250 ml heißem Wasser übergießen und etwa 4 Minuten ziehen lassen.

hanftee-gegen-verstopfung
Bild von Alissa De Leva auf Pixabay

9. Honeybush Tee

Aus einer Pflanze in Südafrika wird der Honeybush Tee gewonnen. Er hat einen erfrischenden und leicht süßlichen Geschmack. Im Tee sind viele Antioxidantien enthalten, die man ideal einsetzen kann, um Entzündungen zu lindern und oxidativen Stress senken zu können.

Für die Zubereitung des Tees musst du die Blätter nur mit 250-300 ml heißem Wasser übergießen und ihn etwa 5-7 Minuten lang ziehen lassen.

honeybush-tee
512© flickr.com – Akuppa John Wigham

10. Himbeerblättertee       

Die Blätter der Himbeerpflanze werden verwendet, um den Himbeerblättertee herstellen zu können. In diesen Blättern finden sich viele Gerbstoffe wieder, welche entgiftend, entschlackend und antibakteriell wirken. Diese Bitterstoffe unterstützen auch die normalen Funktionen der Verdauung, weshalb sich der Himbeerblättertee gut dazu eignet, um Verstopfungen zu lösen. Sobald du die Teeblätter mit heißem Wasser übergossen hast, lässt du den Tee am besten noch 5 Minuten ziehen und trinkst ihn solange er noch warm ist.

himbeerblaettertee-gegen-verstopfung
Bild von MrGajowy3 auf Pixabay

11. Kamillentee

Leidest du an einer Verstopfung, dann kann es dir schon helfen, wenn du nur Kamillentee trinkst. Dieser Tee wird aus den Blüten der echten Kamille gewonnen. Der Kamillentee wirkt krampflösend und löst Blähungen und Entzündungen im Darmbereich. Nutze den Tee, indem du die Blüten mit kochendem Wasser übergießt und 3-4 Minuten ziehen lässt.

kamillentee-gegen-verstopfung
Bild von congerdesign auf Pixabay

12. Kümmeltee

Kümmel gehört zu den Früchten, die reich an ätherischen Ölen sind. Dabei kann der Genuss von diesem Tee Blähungen lösen und die Durchblutung der Magen-Darm-Schleimhaut verbessern. Da zusätzlich noch der Gallenfluss angeregt wird, lassen sich durch den Genuss von Kümmeltee auch Verstopfungen lösen. Für die Zubereitung solltest du den Tee mit heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Wenn dir der Geschmack zu intensiv ist, lässt sich der Kümmeltee mit etwas Honig süßen.

kuemmeltee-gegen-verstopfung
Bild von David Mark auf Pixabay

13. Löwenzahntee

Löwenzahn hat die Eigenschaft, dass er die Leber stimuliert, wodurch mehr Galle produziert wird. Da der Löwenzahntee zudem noch harntreibend ist, sorgt er dafür, dass mehr Flüssigkeit in den Verdauungstrakt befördert wird, wodurch sich Verstopfungen dann auch lösen lassen. Den Löwenzahntee bereitest du zu, indem du die Blätter mit heißem, aber nicht kochendem Wasser übergießt. Dann lässt du die Mischung für 10 Minuten ziehen.

loewenzahntee-gegen-verstopfung
Bild von ivabalk auf Pixabay

14. Matcha Tee

Gerade Koffein kann bei Verstopfungen helfen und dieses ist reichlich im Matcha Tee enthalten. Hinzu kommen dann noch Vitamine, ätherische Öle und Spurenelemente. Da das Koffein eine abführende Wirkung erzielt, kann bereits der Genuss von Matcha Tee eine Verstopfung lösen. Dafür gibst den Tee in eine Tasse und übergießt ihn mit heißem Wasser, das nicht kocht. Am besten ist eine Temperatur von 80 Grad.

matcha-tee-gegen-verstopfung
Bild von dungthuyvunguyen auf Pixabay

15. Pfefferminztee

Die Pfefferminze ist schon sehr lange als Heilpflanze bekannt. Zudem ist der Pfefferminztee sehr schmackhaft. Wenn du ihn trinkst, dann sorgt die natürliche Heilkraft der Pfefferminze dafür, dass die Muskulatur im Magen- und Darmbereich entspannt und dass Krämpfe im Verdauungstrakt gelöst werden können. Um eine gute Wirkung zu erzielen, übergießt du den Tee mit heißem Wasser und lässt ihn 10 Minuten lang ziehen.

pfefferminztee-gegen-verstopfung
Bild von ptra auf Pixabay

16. Salbeitee

Im Salbeitee, der aus den Blättern des Salbeis hergestellt wird, befinden sich viele Gerbstoffe, Bitterstoffe, ätherische Öle und Flavonoide. Diese wirken beruhigend und entkrampfend auf den Verdauungstrakt. Zudem kannst du sie nutzen, um Blähungen zu lindern. Übergieße die Blätter mit heißem Wasser, welches nicht kochen sollte und decke den Becher ab. Nachdem du ihn 5 Minuten ziehen gelassen hast, kannst du die Blätter absieben und den Tee genießen. 

salbeitee-gegen-verstopfung
Bild von congerdesign auf Pixabay

17. Schwarzer Tee

Im Schwarzen Tee ist Koffein enthalten, welches dafür bekannt ist, dass es eine abführende Wirkung hat. Der Genuss von Schwarzem Tee ist somit sehr hilfreich, wenn du eine Verstopfung bekämpfen möchtest. Dafür musst du den Tee nur in eine Tasse oder einen Becher geben und mit heißem Wasser übergießen. Nachdem du ihn 3 Minuten ziehen gelassen hast, kannst du ihn dann noch warm trinken.

schwarzer-tee-gegen-verstopfung
Bild von 思奇 刘 auf Pixabay

18. Sennesblätter Tee

Aus den Blättern der Alexandriner Sennespflanze wird der Sennesblätter Tee gewonnen. Diese Pflanze ist der Gruppe der Johannisbrotgewächsen zugehörig. Der Tee besteht aus den getrockneten Blättern, welche Anthropoide enthalten. Diese erhöhen die Abgabe von Wasser in den Darm. So kannst du deinem Körper dabei helfen, dass der Darm wieder entleert werden kann und sich die Verstopfung löst. Dafür solltest du die Teeblätter mit 150 ml heißem Wasser übergießen und dann für 10-15 Minuten ziehen lassen.

sennesblaetter-tee
© Von Danny Steven S. – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20134595

Fazit

Wer unter Verstopfungen leidet, hat meistens auch mit zusätzlichen Symptomen wie Blähungen, Völlegefühl oder Bauchschmerzen zu kämpfen. Umso wichtiger ist es, der Verstopfung entgegen zu wirken, um das allgemeine körperliche Wohlbefinden wieder herstellen zu können. Du hast hierbei die Möglichkeit einen Tee zu trinken anstatt Medikamente einzunehmen. Einige Teesorten wirken abführend und andere sorgen für das Lösen von Krämpfen und Blähungen. Da es unterschiedliche Teesorten gibt, welche diesen Effekt bieten, wirst du sicher auch eine Variante finden, die deinem persönlichem Geschmack entspricht.

Du hattest schonmal mit einer Verstopfung zu kämpfen und konntest diese mit Hilfe eines Tees lindern? Welcher Tee konnte dir helfen? Teile deine Erfahrung gerne mit uns und schreibe uns einen Kommentar, wir freuen uns auf den Austausch.

Titelbildquelle: Bild von silviarita auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar