Welcher Tee hilft gegen Grippe?

Teile unsere Beiträge:
Lesezeit 8 Minuten

Die Grippe darf man eindeutig zu den schweren Erkrankungen zuordnen. Ihr Verlauf kann recht anstrengend sein und sie kann zwischen 7 und 14 Tagen anhalten. Prinzipiell gehört die Grippe sogar zu den meldepflichtigen Erkrankungen und wird beim Robert Koch-Institut vermerkt.

Es gibt einige Teesorten die man hervorragend gegen die Grippe einsetzen kann, um deren Symptome zu senken, bevor man unachtsam diverse Medikamente einnimmt. Häufig entsteht durch die Einnahme von Medikamenten sogar manche Nebenwirkung, welche deinen Körper noch zusätzlich schwächen kann.

Wie entsteht eine Grippe?

Man bezeichnet die Grippe in der Medizin auch als Influenza. Dabei handelt es sich zuerst einmal um eine Infektionskrankheit, welche hochansteckend ist. Sie wird dadurch ausgelöst, dass man mit den Influenza-Viren in Kontakt gekommen ist. An dieser Stelle sollte man die echte Grippe nicht mit einer Erkältung oder einem grippalen Infekt verwechseln. Ihr Verlauf ist deutlich schwerer. Typische Symptome für die Grippe sind trockener Husten, hohe Körpertemperaturen bis hin zu Fieber und ein Gefühl der Abgeschlagenheit, das den ganzen Körper zu beherrschen scheint. Meistens treten Grippeerkrankungen in Wellen auf, die meist von Dezember bis April andauern.

Die Ursache für die Entstehung der Grippe besteht darin, dass du mit den Grippeviren in Kontakt gekommen bist. Das bemerkst du dann aber häufig erst 1-2 Tage später, sobald die ersten Symptome auftreten. Die Viren werden als Partikel über eine sogenannte Tröpfcheninfektion eingeatmet und gelangen somit in deine Atemwege. Dort vermehren sie sich und binden sich an Erbinformationen von Zellen, um diese infizieren zu können. Es können jeden Tag bis zu 100.000 neue Viren produziert werden, was dann für den immer schlimmer werdenden Verlauf sorgt. Es lässt sich feststellen, dass sich auch die Influenza-Viren, so wie andere Viren auch, durch Mutationen oft verändern. Somit kann der Mensch selbstständig keine richtige Immunität gegen die Grippe entwickeln, da der Körper saisonal immer wieder mit anderen Formen des Virus zu kämpfen hat.

Zu den typischen Symptomen einer Grippe gehören Fieber, Husten, Halsschmerzen, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen und Gliederschmerzen.

Tee gegen Grippe: 13 Empfehlungen

Folgende Teesorten kannst du gut verwenden, um die Symptome der Grippe zu lindern und dafür zu sorgen, dass du dich wieder besser fühlst.

1. Eibischtee

eibischtee-gegen-grippe
Bild von Couleur auf Pixabay

Eibisch Tee, beziehungsweise die Eibischwurzel, ist ausgesprochen süß und wurde früher oft als Zutat von Konditoren eingesetzt. Für die Herstellung des Tees werden vor allem die Blätter der Pflanze verwendet.

Du kannst diesen Tee gut nutzen, um einer Grippe entgegenzuwirken, weil er beruhigend, entzündungshemmend und tonisierend ist. Um den Tee zubereiten zu können, musst du die Blätter mit 150 ml siedendem Wasser übergießen. Lass den Tee dann 10 Minuten ziehen und trinke ihn am besten wenn er noch etwas warm ist.

2. Ginseng Tee

ginseng-tee-gegen-grippe
Bild von whaltns17 auf Pixabay

Ginseng Tee wird aus der Ginsengwurzel hergestellt. Diese ist reich an vielen Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen, weshalb Ginseng schon sehr lange als Heilpflanze bekannt ist. Der Ginseng Tee hilft dir dabei einige Erkältungsbeschwerden zu lindern und zudem dein Immunsystem zu stärken. Für die Zubereitung übergießt du den Tee mit heißem Wasser (es sollte noch nicht kochen) und lässt diesen dann für 5-10 Minuten ziehen.

3. Hagebuttentee

hagebutten-tee-gegen-grippe
Bild von Susanne Jutzeler, suju-foto auf Pixabay

Hagebuttentee wird aus den Früchten des Hagebuttenstrauches gewonnen und enthält viele Mineralstoffe, Vitamine und Flavonoide. Er wirkt entzündungshemmend, stärkt das Immunsystem und ist schmerzlindernd. Zugleich kann die Hagebutte sich auch fiebersenkend auswirken. Für die Zubereitung gibst du die Hagebutten in eine Tasse, übergießt sie mit heißem Wasser und lässt den Tee dann 10 Minuten ziehen.

4. Holunderblütentee

holunderblütentee-gegen-grippe
Bild von Capri23auto auf Pixabay

Holunderblütentee, welcher aus den Blüten des Holunders gewonnen wird, erweist sich als sehr gutes Mittel gegen deine Grippebeschwerden. Holunder hilft vor allem dabei, dass die oberen Atemwege von Infektionen befreit werden. Zudem wirkt er schweißtreibend und regt den Stoffwechsel an. Für die ideale Zubereitung musst du die Blüten mit 150 ml heißem Wasser übergießen und dann für 10 Minuten ziehen lassen.

5. Ingwertee

ingwertee-gegen-grippe
Bild von congerdesign auf Pixabay

Aus der Ingwerknolle wird der Ingwertee gewonnen. Der Ingwer selbst ist schon lange als Heilpflanze bekannt und wird seit vielen Jahrhunderten gegen unterschiedliche Erkrankungen eingesetzt. Um den Tee zubereiten zu können, solltest du den Ingwer in eine Tasse geben und mit heißem Wasser übergießen. Lass den Tee einige Minuten ziehen. Für einen noch erfrischenderen Geschmack kannst du auch eine Scheibe Zitrone mit zum Tee geben.

6. Kamillentee

kamillentee-gegen-grippe
Bild von Evgeni Tcherkasski auf Pixabay

Kamillentee wird aus den Blüten der Kamille hergestellt. Die Kamille hat viele positive Eigenschaften, zu denen auch gehört, dass sie Erkältungsbeschwerden lindern und sich zugleich noch als entzündungshemmend erweist. Die Kamille hilft dir bei Atemwegsbeschwerden, Halsschmerzen und Nasennebenhöhlenentzündungen, einige von vielen unangenehmen Begleiterscheinungen einer Grippe. Den Tee kannst du zubereiten, indem du die Kamillenblüten mit heißem Wasser übergießt und ihn für 3-4 Minuten ziehen lässt.

Eine andere Option besteht darin, dass du den Tee in eine große Schüssel gibst und ihn für 15 Minuten ziehen lässt, um den Dampf zu inhalieren. Dafür musst du dich mit einem Handtuch über dem Kopf über die Schüssel beugen.

7. Königskerzentee

koenigskerzentee-gegen-grippe
Bild von Bettina Böhme auf Pixabay

Königskerzentee wird aus den Blüten der Königskerze gewonnen. Diese eignen sich nachweislich gut dazu Husten und Halsschmerzen zu lindern. Zugleich wird der festsitzende Schleim in den Atemwegen gelöst. Der Königskerzentee ist zusätzlich entzündungshemmend und kann sich reizlindernd auf die Schleimhäute auswirken. Für die Verwendung des Königskerzentee gibt es zwei Varianten: Du kannst dir einen Tee zubereiten, indem du die Blüten der Königskerze mit kochendem Wasser übergießt und ihn dann für 10 Minuten ziehen lässt. Oder aber du bereitest dir einen Aufguss zu. Hierzu musst du den Tee mit kaltem Wasser ansetzen und für zwei Stunden darin liegen lassen, bevor du das Ganze aufkochst.

8. Lindenblütentee

lindenbluetentee-gegen-grippe
Bild von falco auf Pixabay

Bereits seit dem 18. Jahrhundert wird der Lindenblütentee zur Heilung verschiedener Krankheiten verwendet. Dabei kommen für die Herstellung die Lindenblüten zum Einsatz, die reich an wertvollen Inhaltsstoffen sind. Der Lindenblütentee eignet sich deshalb gut als Mittel gegen die Grippe, weil er die Abwehrkräfte stärkt, entzündungshemmend, schweißtreibend und reizlindernd ist. Wenn du den Tee zubereiten möchtest, dann solltest du die Lindenblüten mit kochendem Wasser übergießen und für die Dauer von 10 Minuten ziehen lassen.

9. Primeltee

primeltee-gegen-grippe
Bild von Capri23auto auf Pixabay

Man kennt die Primel auch unter dem Namen “Schlüsselblume”. In ihr findet man den Wirkstoff Saponin, der vor allem die Schleimproduktion erhöht, was ein Abhusten bei Atemwegsbeschwerden erleichtert. Deshalb kannst du den Primeltee dazu verwenden, um einige Symptome der Grippe zu lindern. Um den Tee genießen zu können, übergießt du etwa 1 Teelöffel der Primelblüten mit heißem Wasser und lässt es für 5 Minuten ziehen.

10. Salbeitee

salbeitee-gegen-grippe
Bild von congerdesign auf Pixabay

Aus den Blättern des Salbeis wird der Salbeitee gewonnen. Die traditionelle Heilpflanze sorgt zunächst dafür, dass der Hustenreiz gelindert werden kann. Zudem ist Salbei entzündungshemmend, was deine Genesung bei einer Grippe zusätzlich unterstützen wird. Nutze den Salbeitee dazu um dein Immunsystem zu stärken, indem du den Salbei mit heißem Wasser übergießt und für 3 Minuten ziehen lässt.

11. Spitzwegerich Tee

spitzwegerich-tee-gegen-grippe
Bild von Peter Toporowski auf Pixabay

Der Spitzwegerich Tee ist reich an wichtigen Inhaltsstoffen, die dir dabei helfen werden deine Grippebeschwerden lindern zu können. Wenn du den Tee trinkst, dann werden vor allem Heiserkeit und Hustenbeschwerden gelindert. Zugleich erweist sich der Tee als antibakteriell. Für die Zubereitung solltest du den Spitzwegerich mit kochendem Wasser übergießen und danach für 10 Minuten ziehen lassen.

12. Süßholzwurzel Tee

sueßholzwurzel-tee-gegen-grippe
Bild von gate74 auf Pixabay

Aus den Wurzeln der Süßholzwurzel wird der Süßholzwurzel Tee gewonnen. Die Süßholzwurzel ist dafür bekannt, dass sie schleimlösend ist und antiviral wirkt. Du kannst den Tee zubereiten, indem du ihn in eine Tasse gibst und mit 150 ml kochendem Wasser übergießt. Am besten lässt du ihn vor dem Trinken noch 10 Minuten ziehen.

Fazit

Wenn du unter einer Grippe leidest, dann sind dabei viele unterschiedliche Symptome vertreten, welche zu der Erkrankung gehören. Viele dieser Beschwerden kannst du schnell und einfach lindern, indem du die positiven Eigenschaften einiger Teesorten nutzt. Tee hat den Vorteil, dass du ihn schnell zubereiten und oft auch mehrfach über den Tag verteilt trinken kannst. Da viele Teesorten sich als geeignet erweisen um Grippebeschwerden lindern zu können, wirst du sicherlich auch eine Sorte finden, welche deinem persönlichen Geschmack gerecht wird.

Wichtig zu wissen ist, dass die Grippe eine ernstzunehmende Krankheit ist und man sich bei Unsicherheit immer den Rat eines Arztes sichern sollte.

Welcher Tee wirkt bei dir besonders gut, wenn dich eine Grippe erwischt hat? Wodurch konntest du schonmal die unangenehmen Begleiterscheinungen einer Grippe lindern? Lass’ uns einen Kommentar da, wir freuen uns auf den Austausch.

Weiterführende Links:
https://www.netdoktor.de/krankheiten/erkaeltung/hausmittel-gegen-erkaeltung
https://www.erkaeltungs-ratgeber.de/grippe/hausmittel

Titelbildquelle: Bild von silviarita auf Pixabay 

Schreibe einen Kommentar