Welcher Tee bei Sodbrennen? 6 Sorten im Überblick

Lesezeit 5 Minuten

Sodbrennen ist eine Problematik, mit der sich viele Menschen befassen müssen. Vielleicht gehörst auch du dazu. Bei Sodbrennen neigen viele Menschen schnell dazu, Medikamente einzunehmen, um ihre Beschwerden zu lindern. Dabei wird gerne vergessen, dass die Natur viele Heilpflanzen liefern, mit denen man Sodbrennen bekämpfen kann, ohne sich Chemie und Nebenwirkungen ausliefern zu müssen.

Genau diese Wirkung haben viele Teesorten, welche aus Heilpflanzen hergestellt werden.

Bei uns erhältst du einen Überblick darüber:

  • was Sodbrennen ist.
  • wie Sodbrennen entsteht.
  • welche Teesorten du gezielt einsetzen kannst, um dir selbst zu helfen.

Denn man hat gerade bei dem Sodbrennen unterschiedliche Varianten von Tees, auf die man zurückgreifen kann, um dagegen zu steuern. Am besten probierst du einfach selbst aus, was dir wirklich schmeckt. Einige Teesorten sind dir sicherlich schon aus dem Alltag bekannt, während andere eher fremd klingen, dennoch aber eine positive Wirkung erzielen und dir vielleicht besonders gut schmecken werden.

Wie entsteht Sodbrennen?

Sodbrennen kann verschiedene Ursachen haben. Es wird allerdings dadurch hervorgerufen, dass die Magensäure, wieder in die Speiseröhre zurückfließt. Eigentlich sollte es hier einen Schutzmechanismus geben, der dafür sorgt, dass der Übergang zwischen Magen und Speiseröhre immer fest verschlossen ist. Wenn nun aber die Muskelschlingen in diesem Bereich ihre Spannung verlieren, dann gelangt die Magensäure in die Speiseröhre. Was dafür verantwortlich ist, dass du ein unangenehmes Brennen vom Bauch bis zum Hals bemerkst.

Einige Faktoren begünstigen die Entstehung von Sodbrennen. Dazu zählen:

  • Produktion von zu viel Magensäure
  • Schlafen auf dem Rücken oder dem Bauch
  • Falsche Ernährung, vor allem abends
  • Rauchen
  • Zu viel Druck im Bauchraum
  • Viel bücken
  • Hohe körperliche Anstrengungen
  • Entzündungen im Magenbereich
  • Stress
  • Aufnahme von Medikamenten
  • Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich

Diese 6 Teesorten helfen bei Sodbrennen

Wenn du unter Sodbrennen leidest, ist es überhaupt nicht erforderlich direkt zu Medikamenten zu greifen. Denn viele Teesorten, die aus Heilpflanzen hergestellt werden, können genau diese Beschwerden ebenso lindern. Dabei gibt es eine vielseitige Auswahl, was dir den Vorteil bietet, dass du sicherlich eine Sorte findest, die dir geschmacklich zusagt.

Kamillentee

Die Kamille als Pflanze ist dafür bekannt, dass sie eine heilende und entzündungshemmende Wirkung hat. Deshalb eignet sich der Kamillentee auch hervorragend, um Sodbrennen entgegenzuwirken. Er sorgt dafür, dass die überschüssige Magensäure reguliert werden kann, während die Magenschleimhaut durch die entzündungshemmende Wirkung entlastet wird.

kamillentee-bei-sodbrennen
Bild von congerdesign auf Pixabay

Süßholzwurzel Tee

Die Süßholzwurzel ist vielen durch den Genuss von Lakritze bekannt. Dabei kann man aus der Wurzel auch Tee herstellen, der durchaus den Geschmack wiedergibt. Der Vorteil an der Süßholzwurzel besteht darin, dass sie zum einen Stoffe in sich trägt, die eine heilende Wirkung für die Verdauung haben und zum anderen einen süßen Geschmack bieten. Wenn du einen Tee aus Süßholzwurzel trinkst, dann wirkt dieser der Magensäure aktiv entgegen und kann bestehende Krämpfe schnell lösen.

Pfefferminz Tee

Der Pfefferminz Tee gehört vermutlich zu den bekanntesten Teesorten überhaupt. Die Pfefferminze ist bekannt dafür, dass sie Krämpfe lindern und dafür sorgen kann, dass der Magen sich entspannt. Das gilt vor allem für den unteren Bereich der Speiseröhre.

pfefferminz-tee-bei-sodbrennen
Bild von congerdesign auf Pixabay

Ingwertee

Ingwer erfreut sich wachsender Beliebtheit und ist gerade in vielen Küchen vorzufinden. Vielen Menschen ist bekannt, dass die Wurzel zum würzen benutzt werden kann. Ingwertee hingegen ist nicht allen bekannt. Dabei kann Ingwertee viele positive Eigenschaften bieten. Ingwer hat zugleich eine entzündungshemmende und beruhigende Wirkung, welche optimal gegen Sodbrennen eingesetzt werden kann. Den Tee selbst solltest du am besten 5 Minuten ziehen lassen und bereits eine halbe Stunde bevor du etwas Essen möchtest trinken.

Tulsi Tee

Tulsi Tee wird hergestellt, indem eine Art von Basilikum verwendet wird, der indische Basilikum. Indisches Basilikum wird auch als heiliger Basilikum oder Königsbasilikum bezeichnet. Das Kraut stammt aus Indien und ist dafür bekannt, dass es vor allem gegen Übelkeit eingenommen wird. Zudem hat Tulsi Tee auch die Eigenschaft, dass er Probleme im Verdauungsbereich lindern kann. So sorgt er dafür, dass die Produktion der Magensäure gemindert wird. Trinkst du Tulsi Tee, kannst du zudem den Vorteil nutzen, dass er entzündungshemmend ist und gegen Stress hilft.

Fenchel Tee

Zur Zubereitung von Fenchel Tee wird der Samen des Fenchels verwendet. Vielleicht kennst du diesen Tee bereits, weil man ihn kleinen Kindern gerne zum Trinken gibt. Dabei haben vor allem die ätherischen Öle, welche im Fenchel Tee enthalten, sind eine enorme Wirkung. Fenchel Tee ist sozusagen ein echter Alleskönner. Er wirkt gegen Verdauungsbeschwerden, Blähungen, das Reizdarmsyndrom, Sodbrennen, Koliken, Husten, hormonellen Störungen, Mundgeruch und sogar gegen Prellungen. Fenchel Tee bietet zudem den Vorteil, das man ihn nahezu überall kaufen kann.

fenchel-tee-bei-sodbrennen
Photo by Jenn Simpson on Unsplash

Teemischungen

Neben den regulären Tees hast du die Möglichkeit Teemischungen zu dir zu nehmen. Hierbei kannst du zum Beispiel, Fenchel mit Kamille mischen, oder die Kombination Fenchel, Süßholzwurzel und Kamille wählen. Beide Varianten werden dir dabei helfen, deinem Sodbrennen entgegenwirken zu können.

Fazit

Tee gehört zu den Produkten, die man in fast jedem Haushalt vorfindet. Dabei bist du dir vielleicht gar nicht darüber im Klaren, dass du deinem Körper heilende oder entzündungshemmende Stoffe zuführst, nur weil du gerade einen Tee genießt. Dies ist auch der Fall, wenn du unter Sodbrennen leidest. Mit dem Tee hast du ein heilendes, günstiges und geschmackvolles Produkt, dass du genießen kannst. Wenn du bereits mit dem Tee und seinen Wirkungen Erfahrungen machen konntest, würden wir uns sehr über ein kurzes Feedback freuen.

Weiterführende Links:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6358326/

https://www.medicalnewstoday.com/articles/314886#drinks-to-avoid

https://www.uhhospitals.org/Healthy-at-UH/articles/2014/04/best-and-worst-foods-for-acid-reflux

https://www.netdoktor.de/symptome/sodbrennen/

Titelbildquelle: Bild von Foundry Co auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar