Yamswurzel Tee: Zubereitung, Wirkung & Mehr

Lesezeit 5 Minuten

Die Yamswurzel – In Europa noch recht unbekannt, in anderen Teilen der Welt hingegen gehört sie mit ihren knapp 800 Arten schon seit vielen Jahren zum Grundnahrungsmittel und gilt außerdem als Wunderwaffe in der Welt der Pflanzen. Durch ihre vielfältigen Einsatzgebiete, ob als Nahrungsmittel oder in der medizinischen Anwendung, schaffte die Yamswurzel es im Jahr 2018 in Deutschland sogar auf die Liste der neuen Trend- und Superfoods.

Ursprünglich stammt die Yamswurzel aus Asien und wird heutzutage hauptsächlich in tropischen Gebieten angebaut. Nigeria beispielsweise produzierte im Jahr 2018 insgesamt 47,5 Mio. Tonnen der Yamswurzel. Funfact: Deutschland produzierte im selben Jahr knapp 8,9 Mio. Tonnen Kartoffeln.

Was hat es mit der Yamswurzel auf sich und was macht sie zu so einer wichtigen Nahrungsquelle in verschiedenen Ländern? Was sind ihre positiven Eigenschaften und wie können wir uns diese durch den Genuss von Yamswurzel Tee zunutze machen? Lasst uns in diesem Artikel gemeinsam herausfinden, warum diese Wurzel so besonders ist.

Was ist Yamswurzel Tee?

Bevor wir uns die Zubereitung und die Wirkung des Yamswurzel Tees etwas genauer anschauen, lasst uns diese Pflanze zunächst gemeinsam kurz und knapp näher kennen lernen: Die Familie der Yamswurzelgewächse (Dioscoreaceae) ist, wie bereits erwähnt, mit ihren knapp 800 Arten sehr vielfältig und der Tee wird, wie es sich vermuten lässt, direkt aus dem Wurzelwerk gewonnen. Die Yamswurzel gehört zu den Kletterpflanzen und die einzelnen Wurzeln können teilweise bis zu zwei Meter lang werden. An der Oberfläche erkennt man die Pflanze anhand ihrer herzförmigen Blätter.

Die Yamswurzel enthält unter anderem sehr viele verschiedene Vitamine, Ballaststoffe und viel Kalium. Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff ist beispielsweise Kupfer, welches in unserem Körper für die Produktion von roten Blutkörperchen benötigt wird. Auch das für uns Menschen lebenswichtige Spurenelement Mangan ist in der Yamswurzel enthalten, das sowohl antioxidative Eigenschaften enthält als auch für den Stoffwechsel von Kohlenhydraten notwendig ist. Eine Besonderheit, weshalb man der Yamswurzel auch medizinische Funktionen nachruft ist der Fakt, dass sie einen hohen Gehalt an Diosgenin beinhaltet. Diosgenin, auch als natürliches Progesteron bekannt, ist ein pflanzliches Hormon und ähnelt stark dem menschlichen Gelbkörperhormon. Dieses ist gerade bei Frauen unverzichtbar, da es im Bereich der Fruchtbarkeit eine wesentliche Rolle spielt.

Bevor wir uns in die positiven Eigenschaften von Yamswurzel Tee einlesen, verraten wir euch zunächst wie ihr euch den Tee ganz einfach zu Hause zubereiten könnt.

Yamswurzel Tee Zubereitung

Dein selbstgemachter Yamswurzel Tee ist in wenigen Schritten und ganz einfach selbst gemacht:

20g der zerschnittenen Yamswurzel für 20 Minuten in ca. 200ml Wasser kochen und anschließend abgedeckt für 5-10 Minuten ziehen lassen. Danach den Inhalt durch ein Sieb in einen Becher laufen lassen, sodass du nur den Tee übrig hast. Vorsicht, heiß!

Positive Eigenschaften von Yamswurzel Tee

Nun schauen wir uns an, welche positiven Eigenschaften diese Wunderknolle mit sich bringt und wie sich der Genuss vom Yamswurzel Tee auf unseren Körper und Geist auswirken kann.

Fördert die Verdauung

Du hast öfter Probleme mit der Verdauung und spürst quasi regelmäßig nach schweren Mahlzeit wie dein Magen arbeitet? Da könnte dir der regelmäßige Genuss von Yamswurzel Tee helfen! Denn wie wir bereits gelernt haben (siehe „Was ist Yamswurzel Tee?“), enthält Yamswurzel Tee einen erhöhten Anteil an Kalium, welches die Muskulatur im Magenbereich auf natürliche Art und Weise unterstützt und so die Verdauung fördert.

Stabilisierung Herz-Kreislauf-System und Reduzierung Schlaganfall Risiko

Auch auf unser Herz-Kreislauf-System wirkt sich das Kalium positiv aus. Dieser lebenswichtige Mineralstoff ist an der Regulierung des Blutdrucks beteiligt, kann also bei Bluthochdruck (Hypertonie) helfen und das Risiko eines Schlaganfalls reduzieren.

Senkt das Krankheitsrisiko und wirkt entzündungshemmend

Das mit antioxidativen Eigenschaften vollgestopfte Spurenelement Mangan bekämpft die sogenannten freien Radikale in unserem Organismus und reduziert dadurch die Wahrscheinlichkeit verschiedener und in vielen Fällen negativer Entzündungen in unserem Körper, wirkt also unter anderem entzündungshemmend.

Natürlicher Helfer bei Husten & Schleimbildung

Die schleimlösende Wirkung von Yamswurzel Tee sorgt dafür, dass sich der festgesetzte Schleim in unseren Bronchien, im Hals- und Rachenraum schneller löst, sodass wir bei regelmäßigem Genuss dieses Tees den nervigen Husten schneller wieder loswerden. Hier empfiehlt sich 3x täglich eine Tasse frisch zubereiteten Tee zu trinken.

Gegen Stress und Burnout

Die Yamswurzel besitzt eine Besonderheit, die sich in Hinsicht auf unsere innere Ruhe und die Erholung unseres Geistes, von vielen anderen Pflanzenarten unterscheidet. Yams ist ein Adaptogen, was bedeutet, dass es unserem Körper in stressigen Phasen schnell dabei hilft in die sogenannte „Stressanpassungs Phase“ zu kommen und somit die Alarmsignale die für den Stress verantwortlich sind schnell wieder zu senken.

Das bereits erwähnte Diosgenin, welches in der Yamwurzel enthalten ist, fördert die Produktion von DHEA (Dehydroepiandrosteronacetat). DHEA ist ein wichtiges Hormon im menschlichen Körper und wird auch „das Hormon der Jugend“ genannt. Dieses hat unter anderem starke Auswirkungen auf unser zentrales Nervensystem und sorgt dafür, dass wir unser Stresslevel in gewissen Situationen schneller wieder senken.

Weitere Fakten

Wusstet du, dass die chinesische Yamswurzel (Dioscorea batatas oder dioscorea opposita) die einzige aus der Familie ist, die roh gegessen werden kann? Alle anderen Yamswurzeln sollten vorher unbedingt ordentlich durchgekocht werden bevor man sie isst, da sie sonst toxisch wirken können.

Die Wurzelknollen werden im Grunde gekocht wie Kartoffeln und enthalten eine Menge Ballaststoffe, halten uns dementsprechend lange satt und lassen gleichzeitig unser Insulinlevel nicht explosionsartig in die Höhe schießen. Dies hat den Vorteil, dass mögliche Heißhungerattacken verhindert werden können.

Der Yamswurzel eilt außerdem der Ruf voraus, dass sie als natürliches Verhütungsmittel fungieren kann und sie kommt auch bei Menstruationsbeschwerden und Wehenschmerzen zum Einsatz. Hier gilt natürlich der Vorsatz, dass man sich bei Anwendung in diesen Bereichen vorher selbstverständlich mit einem Arzt und Heilkundigen in Verbindung setzt.

Fazit

Die Besonderheit der Yamswurzel ist ohne Frage die, dass diese Pflanze in unterschiedlichen Regionen auf der ganzen Welt verschiedene Anwendungsbereiche hat und von Kontinent zu Kontinent anders zubereitet und genutzt wird. Zum einen, wie bereits in der Einleitung erwähnt, als Hauptnahrungsmittel und primärer Nährstofflieferant für Energie, Vitamine und Mineralstoffe und zum anderen eben auch als Tee.

Hast du die Yamswurzel schon mal probiert und dir daraus einen Tee zubereitet? Oder hast du sie mal gegessen? Was hältst du von der „Wunderknolle“? Lass es uns wissen und schreibe uns gerne einen Kommentar!

Weiterführende Links

https://www.yamswurzel-ratgeber.info/

https://www.heilkraeuter.de/lexikon/yams.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Yams

Titelbildquelle: © chrisad85 – pixabay.com

Schreibe einen Kommentar